Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


STOCKSCHIEßEN

Bayernpokal findet in Freilassing statt

Nachdem der ursprünglich geplante Ausrichter TSV Fridolfing nach Rücksprache mit der Gemeinde die Ausrichtung des Offenen Bayernpokals im Weitenwettbewerb zurückgeben musste, ist der EC Freilassing Hofham eingesprungen.

Die bayerischen Top-Athleten treffen sich nun am Samstag und Sonntag auf der Max-Aicher-Weitenbahn am Heideweg. Die behördlichen Genehmigungen bekam der Wettbewerb, weil es zum einen Deutschlands höchstrangigstes Pokalturnier ist. Außerdem geht es um die Qualifikation für den Europa-Cup beziehungsweise Ländervergleich vom 10. bis 12. September in Winklarn/Niederösterreich. Zuschauer sind aber nicht zugelassen.

Da bereits der 2020 in Alt randsberg geplante Bayernpokal der Corona-Pandemie zum Opfer fiel, dankt Matthias Winkler aus Heidenheim den EC-Verantwortlichen: „Es ist in diesen Zeiten nicht einfach, eine Meisterschaft pandemiegerecht durchzuführen“, so der Weitenfachwart des Deutschen Eisstock-Verbands (DESV).

Beim letzten Bayernpokal 2019 in München-Oberschleißheim trugen sich Mike Reschberger (EC Lampoding), Dominik Wittmann (SV Pocking), Manuel Kiermaier (TuS Engelsberg), Sabrina Englbrecht (SC Pfeffenhausen), Annalena Leitner (SV Unterneukirchen), Max Vaitl (EC Außernzell) und Nico Ludwig (SG Franken Sennfeld) in die weißblaue Siegerliste ein. Die Bezirkswertung ging in allen drei Nachwuchsklassen nach Niederbayern. Lediglich bei den Herren hatte der Bezirk II Süd-Ost die Nase vorn.

Der Zeitplan: Samstag, 8 Uhr: Jugend U16; 11.30 Uhr: Schüler U14; 14 Uhr: Jugend U19 männlich. – Sonntag, 9 Uhr: Damen U19 und Ü19; 11.30 Uhr: Junioren U23; 14.30 Uhr: Herren.kam

Kommentare