Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Härtetest in Heimstetten

Bayernligist TSV Wasserburg verlängert mit Verteidiger Keanu Wohlfahrt

Keanu Wohlfahrt bleibt in Wasserburg.
+
Keanu Wohlfahrt bleibt in Wasserburg.

Das erste Testspiel haben die Wasserburger Löwen gegen den SV Westerndorf mit 5:0 gewonnen. Mit dem Regionalligisten SV Heimstetten gibt es die erste richtige Standortbestimmung.

Wasserburg – Nach dem lockeren 5:0-Erfolg gegen den SV Westerndorf wartet auf den TSV 1880 Wasserburg am Samstag, 14 Uhr, im Heimstettener Sportpark die erste richtige Standortbestimmung seit Wiederaufnahme des Spielbetriebs. Der in der Regionalliga angesiedelte SV Heimstetten bestritt im Gegensatz zu den Innstädtern bereits mehrere Testspiele. Und diese hatten es in sich, denn die Gegner hießen: Olympique Marseille, Champions League-Teilnehmer Ludogorez Rasgrad, Ungarns Rekordmeister Ferencváros Budapest und zuletzt TSV 1860 München.

Keanu Wohlfahrt bleibt in Wasserburg

Nach den Münchner Löwen geben sich nun also die Wasserburger Löwen die Ehre im schmucken Heimstettener Sportpark. Nach all den Profiteams muss sich der SVH nun mit einem motivierten Bayernligisten auseinandersetzen. Dabei kann Trainer Niki Wiedmann nahezu aus dem Vollen schöpfen.

Mit dabei ist dann auch Keanu Wohlfahrt, der in der kommenden Saison weiter das Trikot der Löwen tragen wird. Der 21-jährige Verteidiger kam im Januar 2020 aus Burghausen nach Wasserburg, konnte aber aufgrund der Spielunterbrechung und eines Bänderrisses erst zwei Bayernligaspiele absolvieren. Wohlfahrt ist ein äußerst athletischer Spieler, der nach dem Lockdown den Trainingsbetrieb in ausgezeichneter körperlicher Verfassung aufnahm.

„Es wird auf jeden Mann ankommen“

Diese Athletik kann angesichts der strapaziösen Saison ein entscheidender Faktor werden. „Wir haben viele Englische Wochen und die Belastung wird für alle Spieler sehr hoch sein. Um in der Bayernliga erfolgreich zu bestehen, wird es auf jeden Mann ankommen. Deshalb sind wir froh, dass Keanu auch nächstes Jahr bei uns spielen wird“, konstatiert Abteilungsleiter Kevin Klammer.

Kommentare