Bundesliga-Heimspiel

Bayerisches Duell zu ungewohnter Zeit: Wasserburger Basketball-Damen empfangen Nördlingen

Helena Eckerle muss mit dem TSV Wasserburg zu ungewohnter Spielzeit ran.
+
Helena Eckerle muss mit dem TSV Wasserburg zu ungewohnter Spielzeit ran.

Und weiter geht es in den „Englischen Wochen“: Lediglich zwei Tage blieben den Basketball-Damen des TSV Wasserburg für die Vorbereitung auf den nächsten Gegner, ehe sie am Mittwochnachmittag zu ungewohnter Zeit um 15 Uhr die Angels aus Nördlingen zum Bundesliga-Punktspiel in der Badria-Halle empfangen.

Update 23. Dezember

Die Partie wurde aufgrund eines positiven Coronatests abgesagt. Sie wird zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt.

Die Erstmeldung vom 22. Dezember

Wasserburg– Und weiter geht es in den „Englischen Wochen“: Lediglich zwei Tage blieben den Basketball-Damen des TSV Wasserburg für die Vorbereitung auf den nächsten Gegner, ehe sie am Mittwochnachmittag zu ungewohnter Zeit um 15 Uhr die Angels aus Nördlingen zum Bundesliga-Punktspiel in der Badria-Halle empfangen.

Nördlingen bisher mit vier Siegen aus sieben Spielen

Nördlingen steht derzeit mit vier Siegen aus sieben Spielen auf dem fünften Tabellenplatz. Am Wochenende konnten die Angels einen knappen Zwei-Punkte-Sieg gegen Marburg einfahren und sind in der Tabelle damit punktgleich mit Freiburg. Erfolgreichste Punktesammlerin bei den Angels ist Anneke Schlüter mit im Schnitt 16,5 Punkten pro Partie, gefolgt von Magaly Meynadier und Respect Leaphart mit jeweils knapp zehn Zählern pro Spiel. Beste Rebounderin der Nördlingerinnen ist mit Abstand Victoria Waldner mit im Schnitt 8,1 gesicherten Abprallern pro Partie.

Wasserburg nimmt Selbstvertrauen aus dem Sieg gegen Halle mit

Die Innstädterinnen machten es am Wochenende im Vergleich zu Nördlingen schon etwas deutlicher und zeigten dem Gegner aus Halle, dass es in Wasserburg nichts zu holen gibt. Das Heimteam gewann am Ende mit 20 Punkten Differenz. Dass es gegen Nördlingen so leicht werden könnte, bezweifelt Trainerin Sidney Parsons: „Nördlingen hat zwar innerhalb kürzester Zeit zwei Spielerinnen verloren, hat aber einen Weg gefunden, dies zu kompensieren. Auch die erfolgte Neuverpflichtung hat sich mittlerweile gut ins Team eingefunden, leicht wird das also nicht.“

Lesen Sie auch:

Wasserburgs Basketball-Damen stehen im Pokal-Viertelfinale

Und Wasserburgs Trainerin weiter: „Diese zwei Wochen haben schon etwas von einem Play-off- Rhythmus, nur, dass es ständig ein neuer Gegner ist, auf den man sich immer wieder neu vorbereiten muss, man dafür aber meist nur zwei bis drei Tage Zeit hat.“

Keine wirkliche Weihnachts-Pause für die Innstädterinnen

An Weihnachten gab es sonst in der Bundesliga immer eine kleine Pause – dieses Jahr aber nicht wirklich. Denn schon am 27. Dezember geht es für Wasserburg in Keltern weiter.

Doch nun steht erst einmal die Partie gegen Nördlingen an, weiterhin ohne Zuschauer. Die Damen vom Inn wollen trotz kurzer Vorbereitung fokussiert ins Spiel gehen und auch Nördlingen zeigen, dass aus Wasserburg nicht so leicht Punkte zu entführen sind. Wie immer gibt es das Spiel live auf www.sporttotal.tv/basketball zu sehen. ms

Kommentare