SKI ALPIN

Bayerischer Meistertitel für Marianne Ascher

Marianne Ascher (Mitte) wurde bayerische Meisterin vor Karin Maier (links) und Sabine Stieglitz.
+
Marianne Ascher (Mitte) wurde bayerische Meisterin vor Karin Maier (links) und Sabine Stieglitz.

Im DSV-Trainingszentrum Götschen bei Bischofswiesen im Berchtesgadener Land wurden zwei Riesenslaloms um den FIS-Masters-Cup ausgetragen, wobei das erste Rennen auch als bayerische Masters-Meisterschaft gewertet wurde.

Bischofswiesen– Die heimischen Aktiven haben dabei einige FMC-Klassensiege und Podestplatzierungen eingefahren, wie auch BSV-Medaillen gewonnen.

Beim ersten FMC-Riesenslalom gewannen sowohl Karin Maier vom SV Haiming wie auch Marianne Ascher vom SV-DJK Heufeld ihre jeweilige Klasse der 45- bis 49-jährigen beziehungsweise der 50- bis 54-jährigen Damen. Veronika Vilsmaier vom SV Wacker Burghausen wurde Dritte in ihrer Klasse (65 bis 69 Jahre). Bei den Herren der Kategorie A (30 bis 54 Jahre) wurden Martin und Sebastian Rausch vom SC Bergen Zweiter und Dritter der Klasse A2 (35 bis 39 Jahre). Sepp Obergröbner vom TSV Trostberg und Bernd Wallner vom TSV Ampfing belegten bei den 50- bis 54-Jährigen die Ränge fünf und acht. Bei den B-Herren (55 Plus) erreichte Walter Bauer vom SC Bergen in seiner Klasse (55 bis 59 Jahre) den siebten Platz. Heinrich Riesemann vom SV Taching wurde Achter der Herren 70 bis 74.

Rausch Zweiter

In der BM-Wertung wurden diesmal nicht nur alle bayerischen Starter, sondern alle deutschen Fahrer gewertet. Bayerische Meisterin der Damen wurde Marianne Ascher vor Karin Maier und Sabine Stieglitz von der TSG Sehma/Sachsen. Bei den Herren A erhielt Jens Haller, obwohl aus Württemberg stammend, die Goldmedaille vor Martin Rausch und Mario Ossovsky vom SC Schweitenkirchen. Die BSV-Medaillen bei den B-Herren gingen an Christian Köhler (SC Nymphenburg), Günther Lang (DSC Nürnberg) und Rainer Pläschke (SC St. Andreasberg/Niedersachsen), während Walter Bauer als drittbester Bayer leer ausging.

Beim zweiten FMC-Riesenslalom gewannen Karin Maier und Marianne Ascher erneut ihre jeweilige Klasse, während Veronika Vilsmaier wieder Klassendritte wurde. Walter Bauer kam als Klassensechster ins Ziel und Heinrich Riesemann wurde Dritter seiner Klasse. Sepp Obergröbner und Bernd Wallner landeten auf den Rängen acht und neun ihrer Klasse. sc

Kommentare