Bayerischer Meistertitel für den Bad Endorfer Brian Kersten

Brian Kersten vom TSV Bad Endorfwurde bayerischer Meister im Vierkampf der Jugend M14. Stuffer

Mit einer Goldmedaille und vier Spitzenplätzen überzeugten die regionalen Leichtathleten bei den bayerischen Hallen-Mehrkampf-Meisterschaften in Fürth.

Fürth– Der neue bayerische Meister im Vierkampf der Jugend M14 kommt vom TSV Bad Endorf: Brian Kersten eroberte die Goldmedaille mit starken 2139 Punkten. Bei seinem bislang größten Erfolg verwies er im Feld der 18 Starter Henrik Hoffmann von der LG Forchheim (2108 Punkte) und Jonatan Toldy von der LG Sempt (/2033 Punkte) auf die weiteren Plätze. Auf seinem Weg zum Gold präsentierte sich der Schützling von Trainer Rolf Jacob in einer glänzenden Verfassung mit 1,61 Metern im Hochsprung und 9,12 Sekunden über 60 Meter Hürden. Mit 5,30 Metern im Weitsprung steigerte er seinen persönlichen Rekord um 36 Zentimeter. Ebenso verbesserte er sich im 1000-Meter-Lauf um über 24 Sekunden auf 3:25,93 Minuten.

Endorfs Jugend U16 wird Vierter

Die weibliche Jugend U16 aus Bad Endorf wurde diesmal Vierter: Ronja Fürst, Johanna Mußner und Amelie Gratz sammelten mit der Vierkampf-Mannschaft 5754 Punkte und schrammten damit um 18 Zähler an Bronze vorbei. Gold ging an den favorisierten LAC Quelle Fürth mit 6240 Punkten. Als erfolgreichste Einzel-Vierkämpferin erwies sich Ronja Fürst: Unter den 25 Athletinnen der Klasse W14 überraschte sie als Siebte mit 1995 Punkten nach 9,88 Sekunden über 60 Meter Hürden, 1,43 Metern im Hochsprung, 4,88 Metern im Weitsprung und 2:49,74 Minuten auf der 800-Meter-Strecke.

Spitzenplätze für den SV Schloßberg

Zwei Spitzenplätze sammelte die Jugend vom SV Schloßberg. Im Vierkampf der männlichen Jugend U20 gewann der einstige Deutsche Achtkampf-Meister Lukas Radis vom TSV Gräfelfing überlegen mit 2685 Punkten. Dahinter waren alle Medaillen offen: Simon Schießler verbuchte den vierten Platz mit 2236 Zählern und schrammte damit nur um 22 Punkte an Bronze vorbei. Mit 9,44 Sekunden über 60 Meter Hürden, 9,84 Metern im Kugelstoßen, 3,30 Metern im Stabhochsprung und seiner neuen Bestzeit von 2:58,66 Minuten im 1000-Meter-Rennen zeigte er rundum starke Leistungen. Überraschende Sechste wurde im Vierkampf der weiblichen Jugend U20 Caroline Geier: Nach 9,87 Sekunden über 60 Meter Hürden, 8,49 Metern im Kugelstoßen, 1,51 Metern im Hochsprung und 2:41,26 Minuten auf der 800-Meter-Distanz sammelte sie als drittbeste Oberbayerin 2358 Punkte hinter der siegreichen Luisa Fischer vom TV Bad Kötzting (2766 Punkte).

Weitere Ergebnisse:Jugend W14: Vierkampf: 10. Amelie Gratz (TSV Bad Endorf) 1837; Weibliche Jugend U20: Vierkampf: 10. Stephanie Geier (SV Schloßberg) 2103; Jugend M15: Vierkampf: 10. Jakob Ngom (TSV Bad Endorf) 1980. stl

Kommentare