Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Gegner mit nur sechs Spielern

Basketballer der TuS Töging/SpVgg Jettenbach mit 89:21-Kantersieg gegen Traunstein

Daniel Herget und sein Team der BSG TuS Töging/SpVgg Jettenbach waren stets obenauf.
+
Daniel Herget und sein Team der BSG TuS Töging/SpVgg Jettenbach waren stets obenauf.

Der Gegener aus Traunstein reiste nur mit sechs Spielern an und so hatten die Basketballer der BSG TuS Töging/SpVgg Jettenbach leichtes Spiel.

Töging – Leichtes Spiel hatten die Basketballer der BSG TuS Töging/SpVgg Jettenbach im ersten Heimspiel der noch jungen Saison der Bezirksklasse Gruppe Südost.

Am Ende landete man einen 89:21-Kantersieg gegen die 2. Mannschaft des Bayernligisten TV Traunstein, die nur mit einem Rumpfteam und sechs Spielern anreiste. Davon waren drei Akteure noch im Juniorenalter. Dagegen standen Jets-Aktivcoach Raoul Kastenhuber mit Ausnahme von Johannes Huber und Manuel Grassl alle Spieler zur Verfügung.

21:0-Zwischenstand

Bereits zum Ende des ersten Viertels war die Partie so gut wie gelaufen für die Korbjäger vom Inn. Angeführt von Topscorer Markus Kneidl (30 Punkte), der vier erfolgreiche Dreierwürfe zeigte, ließ man auf dem Spielfeld in der Töginger Mehrzweckhalle von der ersten Minute an keinen Zweifel aufkommen, wer letztlich das Parkett als Sieger verlassen wird. Der 21:0 Zwischenstand auf der Anzeigentafel ließ bereits erahnen, dass die Begegnung auch in der restlichen Spielzeit von den Jets dominiert werden sollte.

Weitere Nachrichten zum Sport in der Region finden Sie hier.

Nächster Gegner ist Burghausen

Der nächste Gegner Wacker Burghausen 2, wird nach den zwei Auftaktsiegen, der erste harte Prüfstein. Das Spiel findet am 13. November um 16.45 Uhr in Burghausen statt.

Die BSG Töging/Jettenbach spielte gegen Traunstein 2 mit: Thomas Achmann (6 Punkte), Sascha Dreher (12), Daniel Herget (17), Raoul Kastenhuber (8), Markus Kneidl (30), Andre Nestler (2), Marco Orjolt (2), Marco Seisenberger (2), Adrian Weggartner (2), Julian Wohlfahrt (8).psc

Mehr zum Thema

Kommentare