Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


3x3-Tour des Bayerischen Basketball-Verbandes

Basketball-Event mit Unterhaltungsfaktor: 3x3-Tour macht Halt in der Rosenheimer Gaborhalle

So wird 3x3-Basketball auf einen Korb gespielt.
+
So wird 3x3-Basketball auf einen Korb gespielt.

Auch wenn in den Basketball-Ligen momentan Sommerpause ist, sind einige Spieler weiter fleißig am spielen. Eine Möglichkeit dazu bietet die 3x3-Tour des BBV, die nun in Rosenheim Halt macht.

Rosenheim – Nach dem Ende der regulären Saison ist es etwas ruhiger geworden in Sachen Basketball beim SB DJK Rosenheim. Das soll sich am Samstag, den 23. Juli, ändern, wenn ab 11 Uhr die 3x3-Tour des Bayerischen Basketball-Verbandes in der Gaborhalle an der Ebersberger Straße Station macht.

Vom Hobbysport zum professionellen Wettkampf

3x3 – Basketball – lange war diese schnelle und dynamische Version des Basketball-Sports auf einen Korb vor allem unter Hobbyspielern beliebt, quasi als Überbrückung der Sommerpause auf den Freiplätzen in Stadt und Land. Seit die Sportart allerdings bei den Sommerspielen in Tokyo olympisch geworden ist, entwickelt sich 3x3 immer mehr zu einer eigenen, professionell orientierten Wettkampfsparte in den Verbänden mit einem eigenen Regelwerk und nationalen wie internationalen Meisterschaften.

Lesen Sie auch: Silber für Sattler und Neef: Rotter Basketballerinnen kehren mit Edelmetall von der EM heim

Geblieben ist allerdings das spezielle Flair: Mit einem begleitenden Musikprogramm, speziellen Contests und manchmal auch spektakulären Spielstätten entwickeln sich die 3x3-Turniere, ähnlich wie beispielsweise Beachvolleyball, zu „urbanen Events mit höchstem Unterhaltungsfaktor“ für alle Beteiligten, die so auch ein Publikum ansprechen, das mit dem „Ursprungssport“ nicht unbedingt vertraut ist.

Ein attraktives Event bieten

Auch wenn mit der Gaborhalle die Spielstätte in Rosenheim nicht so spektakulär ist – aufgrund der Wetterprognosen musste man auf Nummer sicher gehen und das Turnier nach drinnen verlagern – wollen die Organisatoren um Christina Kaffl aus dem SBR-Management den Spielerinnen und Spielern sowie dem Publikum trotzdem ein attraktives Event bieten: Schließlich zählt die Tour immerhin als FIBA-Weltranglistenturnier. Seit der erfolgreichen Bewerbung Anfang des Jahres plant das vierköpfige Orga-Team das Turnier, an dem 18 Mädchen- und Bubbenteams aus den Jahrgängen U15 und U18 teilnehmen. Der Eintritt zur Veranstaltung ist frei, für das leibliche Wohl wird gesorgt.aia

Mehr zum Thema

Kommentare