Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


EIGENGEWÄCHS GEHT IN RUNDE FÜNF

Basketball-Bundesligist TSV Wasserburg verlängert mit Sophie Perner

Sophie Perner (rechts) spielt auch in der kommenden Saison für den TSV Wasserburg.
+
Sophie Perner (rechts) spielt auch in der kommenden Saison für den TSV Wasserburg.

Die Bundesliga-Basketballerinnen des TSV 1880 Wasserburg können die erste Weiterverpflichtung für die Saison 2021/22 vermelden. Mit Sophie Perner bleibt ein Eigengewächs ein weiteres Jahr in Wasserburg und geht damit in die fünfte Saison in der Bundesliga und in die achte Spielzeit überhaupt beim TSV 1880 Wasserburg.

Wasserburg – Sophie Perner spielt seit 2014 bereits in Wasserburg, damals noch mit einer Doppellizenz bei ihrem Heimatverein und Kooperationspartner SB DJK Rosenheim. Sie hat in Wasserburg die weibliche Nachwuchs-Bundesliga und ab 2016 die 2. Liga durchlaufen, ehe sie 2017/18 den Sprung in die Bundesliga gewagt hat, zeitgleich aber auch noch 2. Liga spielte.

Das könnte Sie auch interessieren: Ziel Bundesliga: Basketball-Nachwuchskooperation ist ins Training gestartet

4,36 Punkte pro Spiel

Seitdem hat sich Perner stetig weiterentwickelt, wie auch ihre Statistiken zeigen. In ihrer ersten Saison hatte sie 1,21 Punkte bei knapp 4:30 Minuten Einsatzzeit pro Partie, vergangene Saison kam sie auf 4,36 Punkte bei knapp 15 Minuten Einsatzzeit und stand auch in wichtigen Spielsituationen auf dem Spielfeld.

Lesen Sie auch: „Müssen uns nicht verstecken“: TSV Wasserburg will wieder oben mitspielen

„Ich möchte noch mehr Verantwortung übernehmen“

„Wasserburg bietet für mich weiterhin einen idealen Standort, auch mit Blick auf mein Studium, welches ich nebenher noch absolviere“, so Sophie Perner. Ihre Ziele für die neue Saison: „Ich möchte mich auch in dieser Saison weiterentwickeln und noch mehr Verantwortung übernehmen.“ 2021 ist eines der ersten Jahre, in denen Perner wieder einen freien Sommer hat – sonst standen diese immer im Zeichen der Jugend-Nationalmannschaften. „So ganz untätig bin ich aber natürlich nicht, ich will ja fit in die Saisonvorbereitung starten und auch an der ein oder anderen Sache bis dahin noch arbeiten. Von nichts kommt ja schließlich nichts“, so Perner. Die Innstädterinnen werden gegen Ende August beziehungsweise Anfang September in die Saisonvorbereitung starten.

Kommentare