Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Fußball

Bad Aiblinger mit Last-Minute-Sieg

Im Nachholspiel der Fußball-Kreisliga 1 fuhr der TuS Bad Aibling gegen den VfL Waldkraiburg einen knappen 3:2-Heimsieg ein.

Was für die Kurstädter drei Big Points im Abstiegskampf sind, ist für die Waldkraiburger nach der 1:3-Pleite gegen Vogtareuth die nächste Niederlage gegen ein Team aus dem unteren Tabellensegment. Von Nervosität aufgrund der prekären Lage, in der sich der TuS seit Wochen befindet, war zu Beginn der Partie nichts zu spüren. Doppelschlag in der 19. und 21. Minute – Aiblings Toptorjäger Mark Arnold und Simon Stadler schossen die Mannschaft von Coach Peter Troffer früh mit 2:0 in Führung. Nur fünf Minuten später stellte VfL-Topscorer Berat Uzun mit seinem Treffer zum 1:2 den Anschluss wieder her. Nach Wiederanpfiff nahmen zunächst die Gäste das Zepter in die Hand. Folglich erzielte Sebastian Jusic in der 59. Spielminute den 2:2-Ausgleich. Als Aiblings Abwehr-Routinier Florian Helldobler in der Schlussphase mit Gelb-Rot vom Platz flog, glaubte im Lager der Kurstädter kaum jemand an einen Heimsieg. Umso größer war der Jubel in der ersten Minute der Nachspielzeit: Schütze des goldenen Tores zum 3:2 war Fabian Troffer.

Bad Aibling – Waldkraiburg 3:2 (2:1). Tore: 1:0 Mark Arnold (19.), 2:0 Simon Stadler (21.), 2:1 Berat Uzun (26.), 2:2 Sebastian Jusic (59.), 3:2 Fabian Troffer (90.+1.); Gelb-Rot: Florian Helldobler (84.); Zuschauer: 68.dav

Kommentare