Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Teilerfolg für den SBR

Auswärtspunkt für die Rosenheim Hockeydamen – Herren mit hoher Niederlage

Rosenheims Michael Peter (in grün) im Angriff, im Hintergrund: Mitspieler Elias Stalla.
+
Rosenheims Michael Peter (in grün) im Angriff, im Hintergrund: Mitspieler Elias Stalla.

Teilerfolg für die beiden Rosenheimer Hockeyteams. Während die SBR Damen in München einen Punkt holten, verloren die Herren zu Hause hoch.

Rosenheim/München – Die beiden Hockey-Mannschaften des SB Rosenheim hatten sich der Konkurrenz aus München zu stellen. Den Damen gelang beim ESV München ein 1:1, die Herren unterlagen zuhause dem ASV München mit 2:7.

Leeres Tor knapp verfehlt

Die Partie der Damen begann auf Rosenheimer Seite unruhig und taktisch unkoordiniert. Im weiteren Verlauf kam der SBR immer besser ins Spiel, stand hinten stabil und konterte gut. Zu Beginn der zweiten Hälfte hätte bei einer Großchance der Führungstreffer fallen müssen, aber die Rosenheimer Offensive verfehlte das leere Tor um Zentimeter. Wenige Minuten später setzte sich Tina Brunner mit einer tollen Einzelleistung im Schusskreis durch und erzielte das 0:1. Im letzten Viertel schwanden die Kräfte der personell dünn besetzten Mannschaft, sodass der ESV noch das 1:1 erzielte. Am Wochenende gastieren die Rosenheimer Damen bei den Stuttgarter Kickers.

Effektives Pressing

Der ASV München spielte bei den Herren in Rosenheim ein effektives Pressing, sodass schon nach wenigen Minuten der Führungstreffer für die Gäste fiel. Noch im ersten Viertel erhöhte der ASV. Nach der ersten Viertelpause agierten die Rosenheimer nach vorne effektiver, leisteten sich in der Abwehr aber nach wie vor Fehler und kassierten das 0:3. Der SBR erzielte direkt im Anschluss mit einem schönen Angriff, den Maximilian Fußstetter vollendete, das 1:3.

Gegner in der Offensive gnadenlos

Demoralisierend war das 1:4 noch vor der Halbzeitpause. Nach der Halbzeitpause kämpften sich die Gastgeber zwar mit einem weiteren Treffer durch Lasse Holdmann heran. Der Gegner spielte in der Offensive aber weiterhin gnadenlos effektiv und baute den Vorsprung am Ende auf 7:2 aus. Am Wochenende steht bei den Rosenheimer Herren die Partie bei der HG Nürnberg an.re

Mehr zum Thema

Kommentare