Auswärtsniederlagen für Kolbermoors Buben

Christian Glöckner war glücklos. Erlich

Kirchberg im Wald – Kolbermoors Verbandsliga-Tischtennis-Buben kämpfen nach wie vor um den Klassenerhalt.

Das Gastspiel beim SV Kirchberg im Wald verlief mit der 1:8-Niederlage überhaupt nicht nach Plan und bei der zweiten Begegnung trat man nicht an.

Das Unheil fing schon an, als beide Eingangsdoppel verloren wurden. Pech hatte dabei das Duo Mayer/Hielscher, das gegen Kirchbergs Spitzendoppel Reimeier/Haberer noch zum 2:2 ausgleichen konnte, dann aber im Entscheidungssatz mit 7:11 den Kürzeren zog. Im ersten Paarkreuz herrschte mehr oder weniger Funkstille. Nur im zweiten Paarkreuz hellten sich die Mienen ein wenig auf, wenngleich der Erfolg mit dem Dreisatzsieg von Katharina Mayer gegen Dorian Haberer eher mäßig ausfiel. Dieser Ehrenpunkt zum 1:5 sollte am Ende die einzige Ausbeute für Kolbermoors Quartett bleiben, denn die nächsten drei Spiele fielen wiederum auf die Seite der Gastgeber. Für den SV-DJK Kolbermoor punkteten: Doppel: Fehlanzeige; Einzel: Mayer (1).

Die zweite ursprünglich angesetzte Begegnung beim FC Chamerau gab Kolbermoors Quartett dann kampflos ab. Das Spiel wird jetzt mit 0:8 gegen den nunmehrigen Tabellenvorletzten gewertet. eg

Kommentare