Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Opti-Laser-Liga Chiemsee startet am Simssee

Chiemseer Doppelsieg bei den Optis - Waginger Sieg bei den Lasern

Im Jüngstenboot Optimist starteten bei der ersten Regatta der Opti- und Laser-Liga 44 Boote.
+
Im Jüngstenboot Optimist starteten bei der ersten Regatta der Opti- und Laser-Liga 44 Boote.

„Endlich wieder Jüngstenregattasegeln“, hat Opti-Obmann Oberbayern-Ost, Frank Schiessler, gesagt, als er mit 44 Jüngstenbooten Optimist aus fünf Chiemseer Vereinen und den Optis aus dem Waginger Segelclub zum Simssee gekomen ist.

Simssee – Dort ist die erste der insgesamt fünf Regattenserie der Opti- und Laserliga Chiemsee gesegelt worden.

Die Rekordzahl von 14 Optimisten-Seglern und drei Laser-Seglern stellte der Seebrucker Regattaverein, sieben Optimisten und drei Laser ließ der Segel- und Ruderclub Simssee starten, sechs Optimisten der SC Prien-Chiemsee und der Chiemsee Yachtclub, fünf Optis der SC Breitbrunn-Chiemsee, vier Optis und einen Laser der Waginger Segelclub und zwei Optimisten der Bernauer Segelclub-Felden. Der Wind war etwas schwach und leicht drehend, trotzdem brachte die Simsseer Wettfahrtleitung Felix Dudek und Max Wüstendörfer drei Wettfahrten bei den Lasern und zwei bei den Optimisten durch.

Greta Müller und Simon Kreuzpointner ragen hervor

Zwei Segler, einer vom Bernauer SC Chiemsee-Felden und einer vom SC Breitbrunn-Chiemsee, stahlen den Anderen die Show: Die Bernauerin Greta Müller gewann beide Wettfahrten, der Breitbrunner Simon Kreuzpointner wurde zweimal Zweiter. Hinter Josepha Mannhardt vom Seebrucker RV, segelte Lorenz Gumpp vom Seglerclub Simssee auf den vierten Gesamtplatz. Die weiteren Ergebnisse: 5. Jakob Kaross, SC Breitbrunn-Chiemsee; 6. Anna Mannhard, Seebrucker RV; 7. Kilian Brandstätter vom SR Simssee,8. Korbinian Stärzl, SC Breitbrunn-Chiemsee; 9. Olivia Saunier, Chiemsee YC; 10. Luis Schuster, Waginger SC; 11. Pia Sophie Drexel, SR Simssee; 12. Lorenz Mannhardt, Seebrucker RV.

Lesen Sie auch: „Hotelzimmer, Hafen und basta“: Nach den Olympischen Spielen ist Schluss für Seglerin Tina Lutz

Vincent Huber siegt doppelt

Bei den sieben Lasern siegte zweimal Vincent Huber vom Waginger SC, einmal wurde er Dritter – damit war ihm der Gesamtsieg nicht zu nehmen. Philipp Vodermaier vom SR Simssee siegte einmal und wurde in den weiteren Wettfahrten Zweiter und Dritter, das war Gesamtplatz zwei. Auch der dritte Gesamtplatz ging mit Philipp Drexel an einen Simsseer, vor Sophia Hampel vom Seebrucker Regattaverein.

Am Sonntag, 11. Juli, ist der Segel Club Prien Chiemsee an der Reihe, am Sonntag, 18. Juli, der Waginger Segelclub. Schlussveranstaltung ist am Sonntag, 25. Juli, beim Seebrucker Regatta Verein. (ni)

Mehr zum Thema

Kommentare