Auftakt erfolgreich: Panger Eiskunstläufer starteten in Dresden in die neue Saison

Das Eistanzpaar Savenna Pache und Jonathan Hörmann (EC Oberstdorf/ERC Bad Aibling) belegte Rang zwei.
+
Das Eistanzpaar Savenna Pache und Jonathan Hörmann (EC Oberstdorf/ERC Bad Aibling) belegte Rang zwei.

Zum Saisonstart im Eiskunstlaufen haben die Sportler des SV Pang noch an zwei Wettbewerben teilnehmen können, bevor coronabedingt der Eissportbetrieb wieder eingestellt worden ist. Vier Eiskunstläufer des SV Pang und ein Eistanzpaar des EC Oberstdorf/ERC Bad Aibling gingen in Dresden an den Start.

Dresden – Zum Saisonstart im Eiskunstlaufen haben die Sportler des SV Pang noch an zwei Wettbewerben teilnehmen können, bevor coronabedingt der Eissportbetrieb wieder eingestellt worden ist. Vier Eiskunstläufer des SV Pang und ein Eistanzpaar des EC Oberstdorf/ERC Bad Aibling gingen beim Zwingerpokal in Dresden an den Start. Der Wettbewerb wurde unter strengen hygienischen Auflagen und limitierten akkreditierten Betreuern und Trainern durchgeführt.

Emma Schill und Emilia Grader stellten sich einer starken Konkurrenz

Emma Schill und Emilia Grader stellten sich der starken Konkurrenz in der Gruppe Intermediate Novice U15. Emma Schill präsentierte zum ersten Mal ihre neue Kür zu den Klängen von „The Greatest Showman“. Mit großartigen Pirouetten und sauberen Sprüngen eröffnete sie ihre Saison mit dem vierten Platz. Die zwölfjährige Emilia Grader, die zum ersten Mal in dieser Kategorie startete, zeigte trotz einer Musikpanne souverän ihr Programm. Ihre sauber gelaufene Kür auf die Musik von „My Fair Lady“ enthielt spritzige Pirouetten, saubere Sprünge und schwierige Schrittpassagen. Sie wurde Zehnte.

Für die 16-jährige Sofia Poll war der Länderpokal in Dresden der zweite Wettbewerb dieser Saison. Sie stellte schon in Essen beim Ruhrpokal in der Kategorie Jugend in Kurzprogramm und Kür ihre Vielfalt unter Beweis. Mit ihrem spritzigen Kurzprogramm legte sie eine gute Grundlage und erreichte Platz vier. Die am Folgetag zu „Sound of Silence“ stark interpretierte und technisch schwierige Kür mit ausgefeilten Pirouetten und Doppelsprüngen gelang ihr gut und sie erreichte im Endergebnis den dritten Platz . Auch in Dresden lief sie zwei gelungene Programme mit Doppellutz, schwierigen Sprungkombinationen und anspruchsvollen Pirouetten und erreichte am Ende den zwölften Platz.

Angelo Caprano, ein Neuzugang aus Italien, der erstmals für den SV Pang startet, zeigte sein Debüt in der Kategorie Intermediate Novice U15 Buben. Seine moderne Kür zu den Hits von Michael Jackson enthielt schöne Kombipirouetten, spritzige Schrittpassagen und einen sauber gesprungenen Doppelaxel. Trotz Nervosität zeigte er eine souveräne Leistung und wurde auf den zweiten Platz gewertet. Trainer Daniele Caprano, der seit dieser Saison als Haupttrainer beim SV Pang tätig ist, war mit seinen neuen Schützlingen sehr zufrieden.

Tanzpaar Savenna Pache und Jonathan Hörmann holen sich Platz zwei

Das Eistanzpaar Savenna Pache und Jonathan Hörmann (EC Oberstdorf/ERC Bad Aibling) startete erstmals in der anspruchsvollen Kategorie Intermediate Novice. Im Pflichttanz Tango auf die Musik „Tango in Ebony“ präsentierten sie trotz Mängel in der technischen Umsetzung den Tangocharakter gut und wurden Zweite. Am nächsten Tag liefen sie ihre Kür „Skeleton“ sehr engagiert mit schwierigen Elementen und sicherten sie sich nicht nur den zweiten Platz, sondern bauten ihren Vorsprung zu Platz drei sehr deutlich mit über vier Punkten Differenz aus. re

Sofia Poll vom SV Pang wurde in der Jugend U18 in Essen Dritte. Hoeppner
Emma Schill vom SV Pang belegte in Dresden den vierten Platz.

Kommentare