Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Ausgangsposition weiter verbessert

Aufstieg in die Volleyball-Bayernliga möglich: Mühldorfs „Zweite“ ist sechs Punkte vorne

Die Mühldorfer Damen holten neun Punkte aus drei Begegnungen.
+
Die Mühldorfer Damen holten neun Punkte aus drei Begegnungen.

Zwei Siege holte die „Zweite“ von Mühldorfs Volleyballern. Jetzt ist der Aufstieg in die Bayernliga möglich. Die Damen stehen auf Platz zwei in der Bezirksliga.

Mühldorf – Mit zwei Siegen hat die zweite Volleyball-Mannschaft des TSV Mühldorf ihre Ausgangsposition im Kampf um den Bayernliga-Aufstieg weiter verbessert. Die Mannschaft von Trainer Jogi Tille bezwang in der Nutz-Arena die Teams aus Vaterstetten und Niederviehbach.

Überwiegend Jugendspieler im Team

Das erste Spiel gegen den TSV Vaterstetten war im ersten Satz noch eine deutliche Sache (25:11), im zweiten Durchgang wurde es schon knapper (25:22). Die Mühldorfer Mannschaft, die überwiegend aus Jugendspielern besteht, besann sich wieder auf ihre Stärken in Angriff und Aufschlag und gewann das Spiel souverän. Die zweite Partie des Tages bestritten die Herren 2 gegen die Reserve des Drittligisten TSV Niederviehbach. In einem umkämpften Spiel mit guten Ballwechseln und einen Satzverlust sicherte sich die Mühldorfer Mannschaft die drei Punkte.

Mühldorf 2 vor Unterhaching 2

Der TSV Mühldorf 2 steht mit zwei Spielen und sechs Punkten Vorsprung auf den TSV Unterhaching 2 an der Tabellenspitze der Landesliga Süd-Ost. Das letzte Spiel bestreiten die Mühldorfer gegen den TSV Schönberg und könnten sich mit einem Sieg und etwas Glück den Aufstieg in die Bayernliga Süd sichern.

Neun Punkte aus drei Begegnungen

Die Mühldorfer Volleyball-Damen von Trainer Hauke Ferch stehen aktuell auf dem zweiten Tabellenplatz in der Bezirksliga. Zuletzt holte man sich neun Punkte aus drei Begegnungen in zwei Tagen. Zunächst traf man auf den MTV Rosenheim 2 und siegte, den SV Schwindegg bezwang man mit gezielten Angriffen und druckvollen Aufschlägen mit 3:0. Der nächste Gegner hieß dann DJK Darching. In diesem Spiel merkte man deutlich die körperliche Ermüdung der Mannschaft um Spielführerin Dani Bruckner gegen die spielstarke junge Darchinger Mannschaft. Im dritten Satz zeigten die Mühldorfer jedoch noch einmal ihr Können und sicherten sich mit einer starken Mannschaftsleistung (29:27) die letzten drei Punkte.re