Aufstieg in die Bezirksliga

Waldkraiburg – Mit je 24:10 Punkten beendeten nicht weniger als vier Moarschaften gleichauf die diesjährige Eisstock-Kreisoberliga im Mannschaftsspiel auf Winterbahnen.

Da für den Aufstieg in die Bezirksliga Nord allerdings fünf Plätze zur Verfügung standen, wird das Verpassen der Meisterschaft beziehungsweise des Podests nicht allzu große Enttäuschung hervorgerufen haben.

Als Titelträger verließen am Ende der auf zwei Tage angesetzten Meisterschaft die Eisstockschützen Johann Schwoshuber, Max Schmid, Florian Bühring, Roland Hintermeier vom TuS Alztal Garching II mit einer Stocknote von 1,811 das Eis der Raiffeisen Arena Waldkraiburg. Vor allem durch die wesentlich höhere Anzahl an negativen Stockpunkten musste sich der TuS Töging (1,448) in der Besetzung Alexander Sterr, Erich Limmer, Markus Baumgartner, Klaus Hofmann und Josef Gaßner mit der Vize-Meisterschaft begnügen. Den dritten Platz sicherte sich mit einem Stockpunkteteiler von 1,382 der ESV Wang III mit Marinus Hof stetter, Andreas Brandstetter, Hans und Martin Vorderwestner. Das Podest knapp verpasst hat der TSV Reischach (1,214).

Hätten Johann Demmelhuber, Anton Weitzhofer, Alexander Bader und Helmut Hölzlwimmer nicht ihr letztes Spiel gegen Garching II mit 8:28 verloren, dann wären sie sogar Meister gewesen. Den letzten Aufstiegsplatz ergatterte der Vorrundensieger STS Hörbering mit seinem Zählerstand von 23:11. Herbert Staller, Alois Guggenberger, Christian Grätz, Georg Kaltenecker und Josef Parstorfer sackten zwar vom ersten auf den fünften Platz ab, hatten aber dennoch drei Punkte mehr auf dem Konto als der Sechstplatzierte SV Mehring (20:14).

Noch weiter nach unten ging es für den SV Schönberg, der seinen ambitionierten Vorrundenplatz drei mit dem dürftigen zwölften Rang tauschen musste. Von den drei Absteigern Töging, Mehring und ESC Mößling II schafften nur die Innstädter die sofortige Bezirksliga-Rückkehr.

Weil er bei der Rückrunde nicht angetreten ist, musste der EC Holzland Arbing disqualifiziert werden. Dies ist völlig unverständlich, denn nach dem ersten Umlauf belegte die Holzland-Truppe hinter Garching II und Töging (je 12:8) mit 11:9 Punkten noch den aussichtsreichen achten Platz.

Die Ergebnisse der Kreisoberliga

Eisstock Kreisoberliga: 1. TuS Alztal Garching II 24:10 Punkte, Stocknote 1,811; 2. TuS Töging 24:10, 1,448; 3. ESV Wang III 24:10, 1,382; 4. TSV Reischach 24:10, 1,214; 5. STS Hörbering 23:11; 6. SV Mehring 20:14; 7. DJK Oberndorf 19:15; 8. ESV Grafengars 19:15; 9. SV Wacker Burghausen II 19:15; 10. ESV Mittergars II 17:17; 11. ESV Hacklthal 17:17; 12. SV Schönberg 16:18; 13. EV Pürten 15:19; 14. SV Haiming II 13:21; 15. EC Altötting 10:24; 16. RfV Walkersaich II 10:24; 17. ESC Mößling II 8:26; 18. FC Perach 4:30; 19. EC Holzland Arbing (bei Rückrunde nicht angetreten). kam

Kommentare