EISSCHIEßEN

WM- und EM- Aufgebote stehen

Nach einem nervenaufreibenden DESV-Lehrgang steht das Groß der Deutschen Nationalmannschaft für die Welt- und Europameisterschaften vom 3.

bis 14. März in Regen fest. Am Ende der dreitägigen Ausscheidung im Bundesleistungszentrum Eisstocksport mussten die Bundestrainer Bernhard Stelzig aus Gangkofen, Rupert Geigl aus Surheim, Josef Helmbrecht aus Pilsting, Robert Nadler aus Aham und Matthias Peischer aus Penzing wieder einige schwere Entscheidungen fällen. 13 Ziel- und neun Mannschaftsschützen be-kamen die bittere Nachricht, dass es für eine schwarz-rot-goldene Nominierung bei den internationalen Titelkämpfen „Da hoam in Regen“ vorerst nicht reicht. Als Kapitäne im Mannschaftsspiel der Jugend U16 und U19 sowie Junioren U23 werden Anna Hinteraicher vom ESV Mitterskirchen, Fabian Greil vom SV Windberg und Stefan Zellermayer vom TSV Hartpenning die deutschen Nachwuchs-Moarschaften anführen. Problemlos hat sich Thomas Elsenberger vom EC Saßbach im Zielwettbewerb qualifiziert. Damit kann der 46-jährige Routinier weiterhin an einem Traum arbeiten. Nachdem das DESV-Aushängeschild bereits 2009 in Regen Europameister wurde, visiert er nun im Bayerwald das noch fehlende WM-Gold im Einzel-Zielschießen an. kam

Kommentare