+++ Eilmeldung +++

Gewaltverbrechen in Mühldorf am Inn: Eine Person tot – mutmaßlicher Täter festgenommen

Drama vor Wohnhaus in der Nacht auf Montag

Gewaltverbrechen in Mühldorf am Inn: Eine Person tot – mutmaßlicher Täter festgenommen

Mühldorf am Inn – Großeinsatz der Polizei am Sonntagabend (14. August) in Mühldorf: Eine Person …
Gewaltverbrechen in Mühldorf am Inn: Eine Person tot – mutmaßlicher Täter festgenommen
Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Bestes Ergebnis der BSC-Vereinsgeschichte

Auf diesem Platz beendeten die Sandfußballer aus Waldkraiburg ihre Bundesliga-Saison

Michael Görgner und die BSC Beach Boyz aus Waldkraiburg kämpften um den Einzug in das Final-Four.
+
Michael Görgner und die BSC Beach Boyz aus Waldkraiburg kämpften um den Einzug in das Final-Four.

Die BSC Beach Boyz aus Waldkraiburg haben die diesjährige Beachsoccer-Bundesliga-Saison mit dem besten Ergebnis der Vereinsgeschichte abgeschlossen.

Waldkraiburg/Düsseldorf – Am Ende hat es für die Sandfußballer aus Waldkraiburg in diesem Jahr nicht zum großen Wurf gereicht - der Qualifikation für das Final Four. Das fünfte Jahr in der Beachsoccer-Bundesliga geht aber trotzdem als Bestes der bisherigen Vereinsgeschichte in die Geschichtsbücher ein. Die Saison 2022 beenden die BSC Beach Boyz Waldkraiburg auf dem sechsten Tabellenplatz und schließen damit die Lücke zu den Top-4 immer mehr.

Hohe Siege in der Zwischenrunde

Vor dem Zwischenrunden-Spieltag in Düsseldorf waren die Beach Boyz im Kampf um einen Platz für das Final-Four voll mit dabei. Als Fünftplatzierter der Vorrunde hießen die Gegner in Gruppe B1 1. FC Versandkostenfrei und Sandball Leipzig. Gegen beide Mannschaften gelang es dem Team von BSC-Coach Matthias Brandlmaier, in der Vorrunde als Sieger vom Platz zu gehen. Am ersten Spieltag der DBL22 besiegten die Waldkraiburger Leipzig knapp mit 4:3. Beim Debütspieltag in Korbach lautete das Endergebnis gegen die Versandis 4:2.

Lesen Sie auch: Erstmals in der Historie: Waldkraiburgs Sandfußballer besiegen den 1. FC Versandkostenfrei

Da die Punkte der Vorrunde mitgenommen wurden, reichte den Sandfußballern aus Waldkraiburg bereits ein Sieg, um das Spiel um Platz fünf zu erreichen. Darauf wollte sich die Mannschaft aber nicht ausruhen. In beiden Spielen am Unterbacher See demonstrierten die Waldkraiburger ihre Klasse. Das erste Spiel gewannen die „Boyz in red“ gegen den 1. FCVKF mit 6:1. Gegen Sandball Leipzig war es dann noch deutlicher: 12:4 lautete das Endergebnis nach 36 Minuten. Das bedeute nach dem ersten Tag den ersten Platz in der Division B1 und damit mindestens Platz sechs in der Endtabelle.

Entscheidung gegen die Robben

Am zweiten Tag wartete dann der Sieger der Division B2 für das Platzierungsspiel um den fünften Platz auf die Beach Boyz. Der Sieger aus dieser Partie traf in einem alles entscheidenden Playoff-Spiel gegen den Vierten der Division A, bestehend aus den Plätzen eins bis vier aus der Vorrunde, um den Einzug ins Final-Four. Gegner der Beach Boyz in diesem Spiel war die zweite Mannschaft der Rostocker Robben. Einen Spieltag zuvor kam es erst in der Vorrunde zu diesem Duell in München. Dort hatten die Waldkraiburger die Nase vorn und gingen als Sieger vom Platz.

Rostock ist die bessere Mannschaft

In den ersten zwölf Minuten der Partie sahen die Zuschauer am Unterbacher See ein Spiel auf Augenhöhe mit besseren Chancen auf der Seite der Beach Boyz. Die erste Großchance hatte Hossein Shahrokhi, als er nach einer Ecke am zweiten Pfosten frei zum Kopfball kam. Diesen setzte der Iraner jedoch knapp am Tor vorbei. Die Robben gingen dann kurz vor dem Ende des ersten Drittels nach einer tollen Kombination in Führung. Doch nur Sekunden vor dem Ablaufen der Uhr vollendete Manuel Kraus eine Kombination mit Torhüter Stefan Brandlmaier und erzielte den Ausgleichstreffer.

Lesen Sie auch: So qualifizieren sich die Beach Boyz aus Waldkraiburg für das Final Four in Warnemünde

Im zweiten Durchgang verpassten es die Beach Boyz, ihre Angriffe effizient zu Ende zu spielen. Die Rostocker Robben hatten in ihrem Offensivspiel mehr Entschlossenheit und gingen nach dem zweiten Drittel mit 3:1 in Führung. Im letzten Durchgang warfen die Waldkraiburger noch einmal alles rein. Am Ende waren die Rostocker an diesem Tag jedoch die bessere Mannschaft und die Beach Boyz mussten sich nach weiteren Treffern der Robben mit 1:6 geschlagen geben.

Die Sandfußballer aus Waldkraiburg beenden die Deutsche Beachsoccer-Liga 2022 damit auf dem sechsten Tabellenplatz. Das beste Ergebnis seit der ersten Teilnahme an der Beachsoccer-Bundesliga im Jahr 2018. Doch auch so viele geschossene Tore wie noch nie, und so wenige Gegentore wie noch nie verdeutlichen die Leistung der Beach Boyz in diesem Jahr.

In den kommenden Monaten möchten die Waldkraiburger weiter an den Rahmenbedingungen arbeiten, um dann endgültig vorne anzugreifen.kra

Mehr zum Thema

Kommentare