Aubstadt holt sich ein Torwart-Talent

Der TSV Aubstadt, Neuling in der Regionalliga Bayern mit einem Mittelfeldplatz, hat sich die Dienste eines Torwarttalents gesichert.

Die Grabfelder haben Lukas Wenzel (21) vom 1. FC Lokomotive Leipzig verpflichtet. Wenzel ist ein gebürtiger Unterfranke, stammt aus Bad Kissingen, durchlief die Jugendabteilung des 1. FC Nürnberg und schloss sich zum Übergang in den Seniorenbereich den Sachsen an. Zu Beginn der laufenden und derzeit unterbrochenen Saison hatte Wenzel gegenüber seinen Konkurrenten die Nase vorne, verlor aber dann im Oktober seinen Stammplatz und musste seitdem mit der Auswechselbank vorliebnehmen. „Wir kriegen da einen ehrgeizigen und enorm talentierten jungen Keeper, der eine sehr professionelle Einstellung mitbringt“, freut sich Aubstadts Trainer Josef Francic. Ein Faktor habe laut Cheftrainer eine große Rolle gespielt: „Lukas kommt aus der Region.“ Zu seinem Wechsel sagt der 21-Jährige: „Nach den Jahren in Nürnberg und Leipzig möchte ich in Richtung Heimat sesshaft werden. Der TSV ist ein Verein, der sich als Ziel gesetzt hat, die Regionalliga langfristig zu halten. Das ist auch mein Anspruch.“ dme

Kommentare