Bruckmühl in eigener Halle mit 3:0 geschlagen

Aschauer Volleyballerinnen an der Tabellenspitze

Die erfolgreichen Spiererinnen mit den beiden Mannschaftsbetreuerinnen Manu Horn und Carola John-Hofmann: Stehend vo links: Carola John-Hofmann, Veronika Maier, Sandra Horn, Hannah John (verletzt), Bea Kolb, Nicole Leibel, Romy Zehentmaier, Manuela Horn
+
Die erfolgreichen Spiererinnen mit den beiden Mannschaftsbetreuerinnen Manu Horn und Carola John-Hofmann: Stehend vo links: Carola John-Hofmann, Veronika Maier, Sandra Horn, Hannah John (verletzt), Bea Kolb, Nicole Leibel, Romy Zehentmaier, Manuela Horn

Letztendlich an der Spitze: die weibliche Volleyballjugend des SV Aschau am Inn hat die Saison äußerst erfolgreich beendet.

Im letzten Spiel der Kreisjugendliga U20 ging es darum, die Tabellenführung zu verteidigen. Und obwohl zwei Spielerinnen verletzt waren, gelang es dem jungen Team um Trainer Armin John mit Bravour - sie siegten souverän mit 3:0 gegen den SV Bruckmühl, dem einzigen Team, dem sie sich in der Runde schon mal geschlagen geben mussten.

Bei der Revanche in der Aschauer Gemeindehalle bewiesen die jungen Damen Nervenstärke: schnell und wendig in der Abwehr, sicher und genau im Zuspiel, mit Überblick und flexibel im Angriff ließen sie den Gegnerinnen diesmal nicht den Hauch einer Chance.

Aber nicht nur in der Kreisjugendliga waren die jungen Damen spitzenmäßig: fünf der Spielerinnen - Hannah John, Nicole Leibel, Romy Zehentmaier, Lilly Schmidt und Isabelle Block - spielten auch sehr erfolgreich bei der weiblichen U16 Jugend Kreisklasse und hatten sich gemeinsam mit Anne Ametsbichler, Patricia Virga, Larissa Pavletic gegen die Spielerinnen der Mannschaften aus Schwindegg, Gars, Mühldorf und Winhöring siegreich an die Tabellenspitze der Gruppe Chiemgau 2 gesetzt.

Kommentare