EISHOCKEY

Arbeitssieg für den DEC Inzell

Der DEC Inzell hat die 0:13-Schlappe im Bayernkrug-Halbfinale in Germering gut verdaut und das Eishockey-Bezirksligaspiel beim EHC Bad Aibling 1b mit 5:1 gewonnen.

„Das hat gut getan, obwohl es ein sogenannter Arbeitssieg gewesen ist“, meinte DEC-Trainer Thomas Schwabl nach dem Spiel. Sein nach wie vor durch Verletzungen gebeuteltes Team ging bereits nach drei Minuten durch Thomas Plenk in Führung. Der Ausgleich der Aiblinger zum 1:1 folgte nach knapp einer Viertelstunde und war zugleich der Stand nach dem ersten Drittel. „Wir hätten da schon klar führen müssen, leider haben wir unsere vielen Chancen nicht nutzen können“, monierte der Trainer. Tore gab es dann im Mitteldrittel für seine Mannschaft. Erneut Plenk sowie Matthias Meyer und Kapitän Sebastian Schwabl erhöhten auf 4:1. Den Schlusspunkt der Partie setzte schließlich Stephan Bozner mit dem 5:1. Im letzten Drittel kam Torhüter Peter Zeller nach seiner langen Verletzungspause für Ludwig Märkl aufs Eis. „Die drei Punkte nehmen wir gerne mit, obwohl wir die Play-offs wohl nicht mehr schaffen werden“, so Schwabl. Am Freitag (20 Uhr) geht es im letzten Saisonspiel gegen den EHC Waldkraiburg 1b und am Samstag (20.15 Uhr) im Pokal-Rückspiel gegen Germering. shu

Kommentare