Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Anderson auf fünftem Platz

Sarah Anderson erreichte einen hervorragenden fünften Platz
+
Sarah Anderson erreichte einen hervorragenden fünften Platz

Zum 24. Internationalen Friendship Cup in der tollen Meraner Eis-Arena präsentierte sich der SV Pang mit drei Eiskunstläuferinnen. Sarah Anderson, Corinna Becher und Laura Kirschner gingen in der Gruppe Nachwuchs U15 an den Start.

Sarah Anderson erreichte einen hervorragenden fünften Platz und hatte zur Erstplatzierten Chiara Bonaccorsi aus Italien nur 1,79 Punkte Unterschied. Sarah Anderson, die in ihrem Programm alle Doppelsprünge und Sprungkombinationen zeigte, bekam auch viele Punkte in den Programm Components. Zu ihrem großen Bedauern wurde ihr eine Sprungkombination nicht gewertet, weil sie nach ihrem Doppelaxel noch einen einfachen Rittberger anhängte und sie somit eine Kombination zu viel hatte. Ansonsten wäre ihr ein Platz auf dem Podest sicher gewesen. Corinna Becher zeigte ein schönes Programm mit tollen Pirouetten und Doppelsprüngen und erreichte den 22. Platz. Pech hatte Laura Kirschner, die nach längerer Pause erst seit Kurzem beim SV Pang trainiert. Sie verlor durch einen schweren Sturz den Faden und musste sich dann mit dem 31. Platz zufrieden geben. Insgesamt kann der SV Pang mit dem Start in die neue Saison sehr zufrieden sein.

Kommentare