Ampfing punktet in der Fremde

Hauzenberg – Der TSV Ampfing hat am 15. Spieltag der Fußball-Landesliga Südost endlich mal wieder auswärts gepunktet.

Nach dem 2:2-Unentschieden am Samstag beim FC Sturm Hauzenberg fehlen den Schweppermännern allerdings weiterhin vier Punkte zu einem Nichtabstiegsplatz. Ampfings Technischer Leiter Günther Sabinsky urteilte: „Wenn wir etwas cleverer wären, hätten wir das Spiel durchaus gewinnen können.“

TSV Ampfing:Süßmaier, Miller, Moisi, Alemi, Meingaßner, Salibasic, Toma, Cacic (ab 69. Kaya), Weichhart, Buljubasic (ab (87. Uzun), Kürbs (ab 51. Pantea).

Schiedsrichter:Hagenburger (Eichendorf).

Zuschauer:120.

Tore:1:0 Manzenberger (26.), 1:1 Salibasic (30.), 1:2 Pantea (71.), 2:2 Mader (74., Foulelfmeter). mb

Kommentare