Das Landesliga-Schlusslicht gastiert morgen beim 1. FC Passau

Ampfing: Es geht um die Wurst

Jetzt gilt es: Alles andere als ein Dreier am Sonntag um 15 Uhr beim 1. FC Passau bedeutet vermutlich schon den Abstieg aus der Fußball-Landesliga Südost.

Fünf Punkte beträgt der Rückstand der Schweppermänner auf die Dreiflüssestädter, die den letzten Relegationsplatz einnehmen. Die Passauer haben dabei noch ein Spiel weniger bestritten und hängen ihrerseits acht Zähler hinter dem direkten Klassenerhalt zurück.

"Für uns gilt es hochkonzentriert an die Aufgabe heranzugehen, mit einfachen fußballerischen Gedanken zu agieren und nicht alles zu verkomplizieren", sagt Robert Unterhuber. Der Ampfinger Trainer wird vermutlich auf Mario Maric verzichten müssen, der sich eine Zerrung geholt hat, dafür könnte Matthias Huber nach langer Verletzung wieder in der Startformation stehen. Wieder an Bord ist Özgür Kart, der zuletzt wegen einer Grippe gefehlt hat und auch Timm Schwedes, der in Hallbergmoos raus musste, ist einsatzbereit. Dagegen müssen die Ampfinger wohl länger auf Wahid Alemi (Schulterverletzung) verzichten. mb

Kommentare