Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


2:2 gegen den Tabellenzweiten VfR Garching - Alexander Naue trifft doppelt

Ampfing erkämpft Remis zum Abschluss

Alexander Naue erzielte beide Treffer für die Schweppermänner in Garching.  Foto czw
+
Alexander Naue erzielte beide Treffer für die Schweppermänner in Garching. Foto czw

Der TSV Ampfing hat sich mit einem 2:2 gegen den VfR Garching für dieses Jahr von seinen Fans verabschiedet. Gegen den Tabellenzweiten der Fußball-Bezirksoberliga traf Alexander Naue zwei Mal, für die Gäste war Patrick Würll doppelt erfolgreich.

Nach drei Siegen in Folge erfüllten die Schweppermänner mit dem Remis die Vorgabe. "Das ist ein versöhnlicher Abschluss. Die 21 Punkte, die wir erreicht haben, geben uns in den elf Spielen nach der Winterpause die Möglichkeit, unser Ziel noch zu erreichen", resümierte Abteilungsleiter Konrad Eckl, der weiterhin Rang sieben oder acht im Auge hat. Die beiden Ränge würden ja zwei Chancen zur Qualifikation für die Landesliga bieten. Eckl: "Man muss natürlich abwarten, was sich bei den Vereinen in der Winterpause so tut, aber wir gehen mit Erfolgserlebnissen in die Pause und deswegen bin ich mir auch sicher, dass wir eine gute Restsaison spielen werden."

Auf dem kleinen Nebenplatz in Ampfing entwickelte sich von Anfang an ein munteres Kampfspiel, bei dem die Garchinger zwar versuchten Linie ins Spiel zu bringen, doch dabei nur ansatzweise erfolgreich waren. Die Ampfinger standen meist tief und suchten ihr Heil in weiten Bällen auf Özgür Kart. Der brach in der 16. Minute über die linke Seite in den Strafraum ein und wurde von Benjamin Niebauer gefoult.

Die Gäste reklamierten zwar Schwalbe, doch Schiedsrichter Christian Russer ließ sich nicht beirren und entschied auf Strafstoß, den Naue verwandelte. Auch mit der Führung im Rücken blieben die Ampfinger ihrem Spiel treu und ließen Garching kaum einmal zur Entfaltung kommen.

Unverändertes Bild nach dem Seitenwechsel: Die Gäste, die spielerisch deutlich überlegen waren, konnten nur ganz selten bis in den Strafraum der Hausherren vordringen, in der 60. Minute war es dann aber doch so weit, als Würll einen von Dennis Niebauer abgefälschten Ball erwischte und Jens Kern mit einem trockenen Schuss aus 14 Metern keine Chance ließ. Nur acht Minuten später bekamen die Hoffnungen der Gäste gleich wieder einen Dämpfer, als erneut Kart gefoult wurde und Naue aus 17 Metern per Freistoß traf, wobei Keeper David Gruber allerdings keinen guten Eindruck hinterließ.

Mit zunehmender Spieldauer wuchs natürlich die Ampfinger Zuversicht, doch in der 80. Minute gelang Würll nach einer Ecke von Florian de Prato der Ausgleich, als der Angreifer in den Ball spritze und Kern zuvor kam. "Jens ist an dem Treffer sicher nicht ganz unschuldig, aber auch einem so guten Keeper kann mal ein Fehler passieren", merkte Eckl an.

Statistik

TSV Ampfing: Kern - Eglhofer, Losbichler, Werner, Lorant - Rodriguez, Kostner, Brindl - Bauernschuster, Naue - Kart. Trainer: Kostner.

Tore: 1:0 Naue (16., Foulelfmeter), 1:1 Würll (60.), 2:1 Naue (68.), 2:2 Würll (81.).

Schiedsrichter: Russer (TSV Kösching).

Zuschauer: 150. mb

Kommentare