Ampfing bleibt auswärts schwach

Kirchheim – Die mittlerweile schon chronische Auswärtsschwäche des TSV Ampfing hält weiter an: Die Schweppermänner unterlagen beim Kirchheimer SC mit 0:3 und stecken nach der neunten Auswärtsniederlage weiter im Tabellenkeller der Fußball-Landesliga Südost fest.

„Ich kann meinen Spielern den Willen nicht absprechen, aber das war einfach zu wenig“, zeigte sich Ampfings Trainer Klaus Seidel vom Auftritt der eigenen Mannschaft enttäuscht und monierte dabei die vielen Abspielfehler und leichten Ballverluste seiner Mannschaft. „Kirchheim war in allen Mannschaftsteilen körperlich präsenter, wir konnten uns in den Eins-gegen-Eins-Situationen kaum einmal entscheidend durchsetzen“, bemängelte Seidel.

TSV Ampfing:Süßmaier, Meingaßner, Kürbs, Moisi, Richter, Alemi (ab 46. Buljubasic), Weichart (ab 60. Sherifi), Pantea (ab 72. Dedic), Salibasic, Cacic, Toma.

Schiedsrichter:Riedel (BSK Olympia Neugablonz).

Zuschauer:100.

Tore:1:0 Rädler (13.), 2:0 Karlin (39.), 3:0 Pfeiffer (52.). sab

Kommentare