TSV Altenmarkt verteidigt Titel

Trostberg – „Der TSV Altenmarkt hat mit einer tollen Leistung absolut verdient gewonnen, mit Sebastian Leitmeier und Sergiu Nuta stellen die Altenmarkter auch den besten Torschützen und den besten Torhüter des Turniers“, bilanzierte der zufriedene Fußball-Abteilungsleiter der FA Trostberg, Robert Magerl.

„Wir sind wahnsinnig glücklich, dass uns mit einer jungen Mannschaft die Titelverteidigung gelungen ist, damit hatten wir im Vorfeld nicht unbedingt gerechnet“, freute sich TSV-Kapitän Alexander Irlweg nach dem wiederholten Cup-Erfolg in Trostberg. Somit bleibt der Wanderpokal für ein weiteres Jahr beim TSV Altenmarkt, der sicher auch 2021 wieder um den Titel mitspielen möchte. In der gut gefüllten Landkreishalle sicherte sich die Leitmeier-Truppe (Kreisliga) mit einem knappen 2:1-Erfolg gegen den A-Klassisten SV Waldhausen den Turniersieg schon vor der letzten Partie, die Stockerlplätze dahinter wurden jedoch erst in den letzten Matches entschieden. Unglücklich lief’s für Lokalmatador TSV Heiligkreuz: Felix Ecker brachte „Santa Cruz“ gegen den Turniersieger in Front und somit kurzzeitig auf Rang zwei, doch Leitmeier glich wenige Sekunden vor Schluss aus und der Kreisklassist landete am Ende auf Rang vier. So reichten am Ende den Kreisliga-Vertretern aus Kay und Tüßling/Teising acht beziehungsweise sieben Punkte für die Plätze zwei und drei. Mit drei Unentschieden und zwei knappen Niederlagen mit jeweils nur einem Tor Unterschied musste sich der ASV Grassau mit dem letzten Platz zufriedengeben, einen Punkt mehr holte der SV Waldhausen, der – wie auch schon in der Vorrunde – den TSV Heiligkreuz schlagen konnte. Den Preis für den besten Torjäger sicherte sich Altenmarkts Aktivcoach Sebastian Leitmeier mit zwölf Treffern. cs

Kommentare