FUßBALL

TSV Altenmarkt: Spielertrainer bleiben

Wann und wie es im heimischen Amateurfußball weitergeht, steht in den Sternen.

Dennoch: Der TSV Altenmarkt hat seine Hausaufgaben gemacht und einige Personalentscheidungen bekannt gegeben. So wurde mit dem Spielertrainer-Duo Sebastian Leitmeier/Michael Lissek – beide sind gleichberechtigt für das abstiegsbedrohte Kreisliga-Team verantwortlich – für eine weitere Saison verlängert.

Nimmt man an, dass die aktuelle Saison zu Ende gespielt und die neue im Herbst beginnen kann (was wegen der Corona-Pandemie keineswegs sicher ist), dann gehen Leitmeier/Lissek in ihre vierte Spielzeit beim TSV. Die Vertragsverlängerung mit dem Trainerduo sei ligaunabhängig, erklärte Spartenchef Walter Andrasch. Für Co-Trainer Johannes Schreiber wird hingegen definitiv nach der Frühjahrsrunde – sofern es diese überhaupt noch gibt – Schluss sein. „Sein Pass bleibt aber bei uns“, sagt der Abteilungsleiter.

Ein bis zwei hochkarätige und erfahrene Neuzugänge konnte der TSV obendrein an Land ziehen: Sollte tatsächlich noch eine Frühjahrsrunde gespielt werden, könnten Leitmeier und Lissek auf Ex-Profi Özgür Kart (37) setzen, der zuletzt beim Landesligisten SB Chiemgau Traunstein geführt war, wo er jedoch ein halbes Jahr nicht mehr gespielt hat. „,Ötzi‘ hat uns für die Rückrunde der aktuellen Saison zugesagt“, so Andrasch über den früheren Burghauser und Kirchanschöringer, der unter anderem auch beim SSV Jahn Regensburg und Hamburger SV unter Vertrag stand. Keine zeitliche Begrenzung seines Engagements gibt’s laut Andrasch beim „zweiten“ Neuzugang Alin Miclos (38), der in der Region unter anderem dank seiner Zeit beim 1. FC Traunstein, TuS Traunreut und TSV Feichten ein Begriff ist. cs

Kommentare