Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Fünf Tore von Sebastian Pichler

Alle Neune! Raublinger Kegelabend bei Kreisliga-Kantersieg in Söllhuben

Kazim Gökce (rechts) erzielte den 1:0-Führungstreffer für den ASV Großholzhausen im Heimspiel gegen Bad Aibling.
+
Kazim Gökce (rechts) erzielte den 1:0-Führungstreffer für den ASV Großholzhausen im Heimspiel gegen Bad Aibling.

Was für ein Spieltag in der Fußball-Kreisliga 1: In Amerang sorgen Corona-Fälle für eine Spielabsage, obwohl beide Mannschaften schon in der Kabine sitzen, in Emmering verliert der TuS Prien die Tabellenführung und in Söllhuben schießt ein Raublinger Verteidiger beim 9:0-Kantersieg gleich fünf Tore hintereinander.

Ostermünchen/Söllhuben – Nach dem 21. Spieltag in der Fußball-Kreisliga 1 thront der SV Ostermünchen erstmals an der Tabellenspitze – die Melnik-Truppe meisterte die Pflichtaufgabe gegen den abstiegsbedrohten SV Vogtareuth souverän mit 5:1. Allerdings weist der ASV Au nach dem Heimerfolg über Pang die gleiche Punktzahl wie der SVO auf. Für großes Staunen sorgte das 0:9-Debakel des SV Söllhuben zuhause gegen den TuS Raubling.

Klassenunterschied nach dem Wechsel

Die Ostermünchener hatten mit dem Tabellenschlusslicht nur in Halbzeit eins leichte Schwierigkeiten, ehe die Melnik-Elf im zweiten Durchgang den Klassenunterschied auch im Ergebnis herausarbeitete. Vor allem die junge Garde zahlte an diesem Tag das Vertrauen mit Toren zurück: so ebnete zunächst Maximilian Bauer mit seinem Doppelpack dem SVO den Weg zum nächsten Sieg, ehe der Gastgeber mit dem Pausenpfiff den 1:2-Anschluss durch Markus Mühlbauer hinnehmen musste. Als Luca Baumann – Sohn der Vereinslegende Bernd Schiedermeier – und Teamkollege Alexander Krichbaumer zehn Minuten nach Wiederanpfiff auf 4:1 erhöhten, hofften die SVO-Anhänger insgeheim schon auf einen Ausrutscher der Priener in Emmering – so hätte die Tabellenführung von Niedermeier und Co. nicht nur über Nacht Bestand. Den Schlusspunkt setzte Tobias Bloier mit seinem Treffer zum 5:1 für Ostermünchen, das mittlerweile seit neun Spielen ungeschlagen ist.

Auer Doppelschlag dreht das Spiel

Der ASV Au ließ sich vom frühen Rückstand im Derby gegen Pang nicht schocken. Mit einem Doppelschlag sorgten die Mannen von Trainer Florian Dirscherl noch vor dem Seitenwechsel für die Führung. Mitte der zweiten Hälfte schnürte Franz-Xaver Pelz dann seinen Doppelpack und machte den nächsten ASV-Erfolg perfekt.

Fünf Pichler-Tore in knapp 50 Minuten

Fünffacher Torschütze: Sebastian Pichler.

Im Fußball gibt es manchmal so Tage, an denen bei der einen Mannschaft alles nach Belieben klappt und bei der anderen gleich überhaupt nichts zusammenläuft – so auch beim Spiel zwischen Söllhuben und Raubling. Den Torreigen für den TuS eröffnete Sebastian Huber in der 13. Minute, danach folgte die große Show des Sebastian Pichler, der für seinen Fünferpack nicht einmal 50 Minuten benötigte – da dürfte selbst ein Robert Lewandowski staunen, zumal Pichler eigentlich für die Defensivarbeit zuständig ist. Die Raublinger hörten aber nicht auf, ganz im Gegenteil: Stefan Unsicker erhöhte Mitte der zweiten Hälfte auf 7:0. In der Schlussphase musste die Linnemann-Truppe sogar eine zweistellige Niederlage fürchten – nach den Treffern von Franz Mangstl und Alexander Surrer fehlte dem TuS nur noch ein Tor zum zweistelligen Erfolg – dazu kam es aber nicht mehr.

Prien fehlt die Durchschlagskraft

Tabellenführung futsch – der TuS Prien konnte in Emmering seine Spitzenposition nicht behaupten. Michael Niedermaier setzte seinen Lauf aus der Vorwoche fort und besorgte nach Vorlage von Thomas Leykam die frühe Führung für die Gastgeber – all seine drei Treffer markierte der Flügelflitzer im Kalenderjahr 2022. Mitte der ersten Hälfte hatte wieder Niedermaier seine Füße im Spiel, als er das entscheidende Zuspiel auf Christian Breu – Torschütze des 2:0 – gab. Den Prienern fehlte es offensiv an Durchschlagskraft. Als Michael Tuscher in der Schlussphase das Ergebnis auf 3:0 nach oben schraubte, war die erste Niederlage der Chiemseer nach der Winterpause besiegelt.

Aiblings Ausgleich in der Nachspielzeit

Eine tolle Moral bewies der abstiegsbedrohte TuS Bad Aibling bei seinem Gastspiel in Großholzhausen. Zweimal lagen die Kurstädter zurück und schafften stets den Ausgleich. Das 2:2 fiel sogar in der sechsten Minute der Nachspielzeit – womöglich ein wichtiger Zähler am Ende...

Spielabsage im Kabinengang

Das Spiel zwischen dem SV Amerang und dem FC Grünthal musste corona-bedingt abgesagt werden – die Grünthaler hatten sich nach Aussage von Abteilungsleiter Pirmin Hornig bereits in der Kabine umgezogen, als der Aufsteiger mehrere Corona-Fälle bei Schiedsrichter Michael Hagl meldete. Das Sportgericht wird darüber entscheiden, ob es eine Spielwertung gibt oder die Begegnung später neu angesetzt wird.

Die Spielstenos

SV Söllhuben – TuS Raubling 0:9 (0:4). Tore: 0:1 Sebastian Huber (13.), 0:2 Sebastian Pichler (20.), 0:3 Sebastian Pichler (23.), 0:4 Sebastian Pichler (44.), 0:5 Sebastian Pichler (46.), 0:6 Sebastian Pichler (67.), 0:7 Stefan Unsicker (70.), 0:8 Franz Mangstl (85.), 0:9 Alexander Surrer (88.); Zuschauer: 100.

SV Ostermünchen – SV Vogtareuth 5:1 (2:1). Tore: 1:0 Maximilian Bauer (33.), 2:0 Maximilian Bauer (40.), 2:1 Markus Mühlbauer (45.), 3:1 Luca Baumann (50.), 4:1 Alexander Krichbaumer (54.), 5:1 Tobias Bloier (71.); Zuschauer: 150.

TSV Emmering – TuS Prien 3:0 (2:0). Tore: 1:0 Michael Niedermaier (5.), 2:0 Christian Breu (23.), 3:0 Michael Tuscher (80.); Zuschauer: 150.

ASV Au – SV Pang 3:1 (2:1). Tore: 0:1 Sebastian Reisert (8.), 1:1 Franz-Xaver Pelz (31.), 2:1 Daniel Weigl (32.), 3:1 Franz-Xaver Pelz (73.); Zuschauer: 133.

ASV Großholzhausen – TuS Bad Aibling 2:2 (1:0). Tore: 1:0 Kazim Gökce (30.), 1:1 Simon Stadler (60.), 2:1 Marinus Grill (83.), 2:2 Lukas Helldobler (90. + 6); Zuschauer: 110.

Torschützenliste

17 Tore: Franz-Xaver Pelz (ASV Au).

13 Tore: Mark Ziemann (TuS Prien).

11 Tore: Christoph Scheitzeneder (FC Grünthal).

Franz Ruprecht