JUDO

Bad Aiblinger unter den Top Drei

Die kontinuierliche Arbeit mit den Kindern und Jugendlichen ist das Herzstück des Aiblinger Judovereins.

Ziel ist es, dass immer wieder junge Athleten an nationales und internationales Niveau herangeführt werden.

Dieser Prozess begann nun mit dem Oberbayern-Cup des BJV. Diese Cup-Wertung integriert insgesamt drei Turniere, bei denen die kleinen Judoka ihre Fähigkeiten testen und durch gute sportliche Leistungen Punkte sammeln können.

In der Altersklasse U12 traten dieses Jahr vier Kämpfer des TuS Bad Aibling in unterschiedlichen Gewichtsklassen an. Lovis Tomschiczek dominierte in seiner Gewichtsklasse und gewann souverän die Goldmedaille. Emil Wacker, Jan Drexler und Darius Cebel erkämpften sich engagiert die Silbermedaille in ihrer jeweiligen Gewichtsklasse.

Alle vier Nachwuchssportler sammelten damit wichtige Punkte für die Cup-Wertung und werden am 22. März beim Cup-Finale in Teisendorf an den Start gehen. re

Kommentare