New Baskets Oberhausen ist am Samstag, 19.15 Uhr, zu Gast im Firedome

Bad Aibling will letzte Chance nutzen

Noch einmal alle zusammen: Bad Aiblings Basketball-Damen wollen im Kampf um den Klassenerhalt nichts unversucht lassen.  Foto  Rex
+
Noch einmal alle zusammen: Bad Aiblings Basketball-Damen wollen im Kampf um den Klassenerhalt nichts unversucht lassen. Foto Rex

Das vorletzte Bundesligaheimspiel der FireGirls Bad Aibling steht am Samstag, 19. 15 Uhr, auf dem Sportpark Bad Aibling/ Mietraching an.

Bei diesem klassischen Kellerduell geht es um alles oder nichts im Firedome. Die TuS Bad Aibling Fireballs sind bereit für das Finalspiel um den Klassenerhalt der 1. Damen Basketball Bundesliga und versuchen nach dem berühmten Strohhalm zu greifen. Die FireGirls hoffen auf den 6. Mann, damit ein Sieg möglich gemacht werden kann.

Peter Kortmann, der Headcoach, der Aiblinger FireGirls ist überzeugt, dass man zu Hause Oberhausen schlagen kann. Im Training ist man auf einem sehr guten Weg. Allerdings gab es zwei Dämpfer der Aufbauarbeit gegen Freiburg und zuletzt beim Auswärtsspiel in Herne. Man müsse mehr an der inneren Einstellung der Spielerinnen arbeiten. Es liegt nicht an der grundsätzlichen Motivation. Vielmehr an der Konzentrationsfähigkeit und an dem Vertrauen in die alte Stärke, dem Kampfgeist, zu arbeiten. Die Bundesligadamen der Fireballs sind nach einer langen und frustrierenden Saison, ausgelaugt. Vor allem im mentalen Bereich muss Kortmann ranklotzen und die Zügel grundsätzlich wieder straffer anziehen.

Das Management der Fireballs arbeitet seit einiger Zeit an Plan A sowie an Plan B. "Man muss mit allem rechnen", so der Geschäftsführer Stefan Bradaric. "Wir haben viele wichtige Erfahrungswerte aus unserer Premieren-Erstligasaison gezogen. Noch steht der Abstieg nicht fest, aber wir müssen auch mit der 2. Bundesliga planen. So schwer es uns fällt. Realistisch betrachtet, muss man jetzt aber schon resümieren, dass die 1. DBBL für die Fireballs zu schnell gekommen ist", so Bradaric weiter. Immerhin stehen die Aiblinger erst in ihrer vierten Bundesligasaison. Viel wurde geschafft und umgesetzt. Die Organisation mit den vielen ehrenamtlichen Helfern und die Unterhaltung im Firedome ist absolutes Spitzenniveau in Liga 1. Sportlich gesehen hat man aufgrund des Zeitdrucks nach dem Aufstieg Mitte Mai 2014, der kurzen Planungszeit und des niedrigsten Etats der 1. Bundesliga alles in die Waagschale geworfen, doch feststellen müssen, dass die Kaderqualität nur auf einigen Spielpositionen wirklich Erstligareif war. Auch dies ist ein Erfahrungswert, den man für die Zukunft mitnimmt, um es besser zu machen. Zudem hatte man dann auch durch viele knappe Niederlagen und Verletzungen - Meagan Fulps zog sich letzte Woche eine Meniskus- und Kreuzbandruptur zu und Milena Vukicevic hat ebenso Knieprobleme und fällt wohl für die restlichen Saison aus.

Heimspiel-Tickets gegen Oberhausen gibt es an der Vorverkaufsstelle Sport Fischbacher in Bad Aibling, an der Abendkasse am Samstag oder können direkt an der Geschäftsstelle der Fireballs abgeholt werden.

Alle weiteren Informationen unter www.tba-fireballs.de

Kommentare