Bad Aibling verliert trotz guter Leistung

Jose Eduardo Lizarazulieferte zwar eine starke Leistung ab, punktete aber nur einmal. Erlich

Dillingen – Nahe an einem Punktgewinn dran waren die Verbandsoberliga-Tischtennis-Herren des TuS Bad Aibling bei ihrem Gastspiel beim TV Dillingen.

Am Ende mussten sie mit leeren Händen die Heimreise antreten.

Dass es nicht zu einem Punktgewinn reichte, hatte mehrere Gründe. Hans Wiesböck verletzte sich im ersten Satz des ersten Einzels an der Achillessehne. Er gewann diesen Durchgang gegen Ulrich Foag sogar noch mit 11:9, verlor aber die nächsten drei Sätze. Der Tabellenvorletzte war zu diesem Zeitpunkt noch gut im Rennen und führte mit 5:4. Der Punkteteilung im ersten Paarkreuz des zweiten Einzeldurchgangs folgten zwei Niederlagen. Alexander Dräxl hielt Bad Aibling durch den Viersatzerfolg gegen Sandro Hofmann noch im Rennen. Aber sowohl Hans Röslmair wie auch das Abschlussdoppel Englmeier/Ludwig, das gegen Fekete/Simon dreimal in der Verlängerung verlor, mussten Punkte abgeben. „Wir haben gut gespielt, blieben aber in der Mitte ohne Punkt. Das war entscheidend“, so Wiesböck. Für den TuS Bad Aibling punkteten: Doppel: Englmeier/Ludwig, Wiesböck/Röslmair (je 1); Einzel: Dräxl (2), Englmeier, Lizarazu, Röslmair (je 1). eg

Kommentare