Aibdogs mit Torfestival in die Sommerpause

Torhüter Stefan Felder bestritt sein letztes Spiel und wurde nach der Partie verabschiedet. Habermann

Bad Aibling – Beim letzten Spiel der Saison gab es gegen den ESC Haßfurt mit sage und schreibe 18 Treffern ein richtiges Torfestival.

Am Ende mussten die Kurstädter eine bittere 7:11 Niederlage einstecken.

Mit einer 4:2 Führung nach dem ersten Drittel sah es fast so aus, als würde der EHC die Saison mit einem Sieg abschließen. Lucas Wimmer, zweimal Marcel Schulz und Daniel Meyer waren die Torschützen für die Hausherren. Im zweiten Abschnitt kamen die Haßfurter besser in die Partie und egalisierten den 2:5-Rückstand. Für die Aibdogs war einzig Tobias Flach erfolgreich. Während für den EHC zweimal Simon Spohn und wiederum Tobias Flach trafen, netzten die Hawks gleich sechsmal ein. So mussten sich die Aiblinger am Ende etwas unverdient mit 7:11 geschlagen geben. Trotz der Unglücklichen Aufstiegsrunde dürfen die Aiblinger auf eine positive Saison zurückblicken. sb

Kommentare