Aibdogs mit Sieg und Niederlage

Florian Fischer und der EHC Bad Aibling gewannen das Heimspiel gegen Fürstenfeldbruck.

Bad Aibling – Sieg und Niederlage hat es für die Eishockeyspieler des EHC Bad Aibling in der Landesliga gegeben.

Schlusslicht Fürstenfeldbruck bezwang die Kur städter 3:1, beim ESV Buchloe mussten sie sich mit 3:6 geschlagen geben.

Fürstenfeldbruck trat in Bad Aibling nicht so auf, wie es die Platzierung vermuten ließ. So entwickelte sich ein enges Spiel. In der zehnten Minute traf Tobias Flach zur Führung, im zweiten Drittel gelang Tizian Ravensberg der Ausgleich für die Gäste. Im letzten Spielabschnitt stellten sich die meisten Zuschauer bereits auf eine Verlängerung ein, doch in der 59. Minute gelang Johannes Seidl der Treffer zum 2:1. Tobias Flach sorgte mit dem 3:1 in das leere Tor für die Entscheidung.

In Buchloe erwischten die Hausherren einen Blitzstart und gingen in der ersten Minute in Führung und erhöhten in der neunten Minute auf 2:0. Doch der EHC kämpfte sich zurück und kam durch zwei Treffer von Tobias Flach noch im ersten Drittel zum Ausgleich. Im zweiten Abschnitt agierte Buchloe stärker und zog auf 5:2 davon. Marcel Schulz verkürzte für die Kurstädter noch vor der Drittelpause auf 3:5. Im letzten Spielabschnitt kosteten viele Strafen die Aibdogs Kraft. Als man Torhüter Michael Fischer zugunsten eines sechsten Feldspielers ersetzte, gelang Buchloe der 6:3-Endstand.

Der EHC Bad Aibling trifft am Freitag um 19.30 Uhr auf den SC Reichersbeuern, am Sonntag muss man dann zum EV Bad Wörishofen. re

Kommentare