Aibdogs erobern den vierten Platz

Jubelbei den Aibdogs über den Sprung auf Rang vier.

Bad Aibling – Nach den beiden Spielen gegen den ESV Burgau steht der EHC Bad Aibling auf dem vierten Platz der Eishockey-Landesliga, der zur Teilnahme an der Aufstiegsrunde berechtigt.

Während man sich auswärts ersatzgeschwächt mit 2:5 geschlagen geben musste, siegte man vor heimischen Publikum nach einer starken Leistung mit 5:1.

Wegen Krankheit, Verletzungen oder berufsbedingt konnten zahlreiche Leistungsträger die Reise nach Burgau nicht antreten. Bis zur 16. Minute konnten die Aibdogs noch dagegenhalten, dann musste sich Kai Klimesch erstmals geschlagen geben. Im zweiten Spielabschnitt erhöhten die Gastgeber auf 3:0, ehe Matthias Ahrens für die Aibdogs traf. Auch im letzten Drittel gelangen Burgau zwei Tore, während für die Kurstädter Valentin Merz das zwischenzeitliche 2:4 schoss.

In Bad Aibling gingen die Gastgeber durch Marcel Schulz in Führung, jedoch gelang Burgau noch im ersten Drittel der Ausgleich. Ab dem zweiten Drittel spielten die Aibdogs immer stärker. Matthias Ahrens sorgte für die Führung, Tobias Flach erhöhte auf 3:1. Ein Doppelschlag durch Luca Herden und Marcel Schulz stellte dann den Endstand von 5:1 her. Damit konnten die Aibdogs den Abstand auf Burg au auf vier Punkte ausbauen. Am kommenden Freitag spielt man um 20 Uhr beim TSV Farchant. sb

Kommentare