Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Erster Punkt für den Aufsteiger

Achter Kreisliga-Spieltag: Kantersieg für Prien – Emmeringer Derby-Erfolg – Bosna punktet

Der Panger Sebastian Reisert (rechts) im Zweikampf mit Matthias Breitrainer vom SV Söllhuben. Am Ende behielten Reisert & Co. die Oberhand.
+
Der Panger Sebastian Reisert (rechts) im Zweikampf mit Matthias Breitrainer vom SV Söllhuben. Am Ende behielten Reisert & Co. die Oberhand.

Zwei Spiele ragen am achten Spieltag in der Fußball-Kreisliga heraus: Der TuS Prien feiert gegen den SC Danubius Waldkraiburg einen 6:0-Kantersieg und der FC Bosna i Hercegovina Rosenhiem fährt mit dem 3:3 gegen den ASV Au den ersten Saison-Punkt ein.

Prien/Emmering – Der ASV Großholzhausen hat den SV Amerang mit 3:1 bezwungen und damit den fünften Sieg in Folge in der Fußball-Kreisliga 1 gefeiert. In der ersten Halbzeit sorgte zunächst ASV-Stürmer Lukas Steidl für die 1:0-Gästeführung. Kurz vor dem Pausenpfiff war Amerang im Pech – Verteidiger Johannes Linhuber beförderte das Leder ins eigene Netz. Zehn Minuten nach Wiederanpfiff machte Linhuber alles wieder gut und erzielte den 1:2-Anschlusstreffer für den Aufsteiger. In der 76. Spielminute schwächten sich die Ameranger jedoch selbst – Max Hutzler musste nach grobem Foulspiel mit Rot zum Duschen. Den folgerichtigen Freistoß versenkte Ludwig Hingerl zur 3:1-Führung.

Der FC Grünthal ließ gegen das Kellerkind des SV Vogtareuth nichts anbrennen und landete einen deutlichen 4:1-Auswärtssieg.

Scheizeneder bricht den Bann

In der 29. Minute brach Topstürmer Christoph Scheitzeneder den Bann und brachte die Gäste mit 1:0 in Front. Nur wenige Minuten nach der Pause erhöhte Scheitzeneder auf 2:0. Als Matthias Bernhart zum 3:0 einnetzte, schien die Partie bereits entschieden zu sein. Marinus Lang gelang zwar der Ehrentreffer für Vogtareuth. Im direkten Gegenzug brachte Scheitzeneder die Auswärtsfans zum Jubeln und machte seinen Dreierpack perfekt.

Der TuS Prien fertigte im Heimspiel gegen den SC Danubius Waldkraiburg mit 6:0 ab und unterstrich somit seine Aufstiegsambitionen. Das Team von Trainer Maximilian Nicu hatte von Beginn an die Zügel fest im Griff. Kapitän Nicolai Estermann erzielte die schnelle Führung für die Gastgeber. Als Mark Ziemann in der zwölften Minute auf 2:0 erhöhte, schienen die Kräfteverhältnisse bereits geregelt. Es folgte ein Priener Doppelschlag: Erst brachte Florian Scholz das Spielgerät im Tor der Waldkraiburger unter, zwei Minuten später vollendete wiederum Ziemann. Auch in der zweiten Spielhälfte verloren die Männer vom Chiemsee nicht die Lust am Toreschießen. Lino Unterstraßer und David Schömer sorgten für den 6:0-Endstand.

Söllhuben unterliegt Pang

Das Überraschungsteam vom SV Söllhuben musste sich dem SV Pang mit 1:2 geschlagen geben. Dabei erwischte das Team um Spielertrainer Matthias Linnemann einen guten Start. Sepp Öttl brachte den SVS mit 1:0 in Führung. In der 65. Spielminute kam es zum Bruch im Spiel der Gäste: Mittelfeldmann Kilian Rothmayer wurde mit Gelb-Rot vom Platz geschickt. Pang nutzte die Überzahl gnadenlos aus und glich in der 84. Minute durch Sebastian Reisert aus. Kurz vor Ende der Partie erzielte Pangs Andreas Kogler das entscheidende Tor zum Heimsieg.

Der ASV Au musste im Kampf um die Spitzenplätze einen Rückschlag hinnehmen. Nach vier Siegen in Folge musste sich die Mannschaft von Florian Dirscherl beim Tabellenletzten des FC Bosna i Hercegovina Rosenheim mit einem 3:3-Remis zufriedengeben. Der Gastgeber aus Rosenheim war von Beginn an hellwach und ging durch die Hodzic-Brüder Armin und Dzenan mit 2:0 in Führung. Drei Minuten später verkürzte Christian Will aus Sicht der Auer. Kurz nach Wiederanpfiff schien Sanel Sehric die Hausherren mit seinem Treffer zum 3:1 auf die Siegerstraße zu bringen. Der ASV Au steckte nicht auf. Erst stellte Torjäger Franz-Xaver Pelz den Anschluss wieder her, in der Schlussphase gelang Marinus Müllauer der 3:3-Ausgleich.

Der TSV Emmering entschied das Derby gegen den Nachbarn des SV Ostermünchen mit 1:0 für sich. In einem ereignisarmen und fairen Nachbarschaftsduell erzielte Emmerings Mittelfeldmann Marinus Riedl in der 67. Minute das Tor des Tages. Mit dem Erfolg zogen die Mannen von Trainer Hans Weiß am SVO vorbei.

Raubling entscheidet TuS-Duell für sich

Im TuS-Duell behielt das Team aus Raubling gegen die Aiblinger mit 4:1 die Oberhand. Die Herren aus Bad Aibling – ohne Torjäger Mark Arnold in der Startformation – gingen zwar durch Ridvan Öcüt mit 1:0 in Front, die Raublinger glichen jedoch noch vor der Halbzeit in Person von Michael Brunnhuber aus. Lukas Schöffel erzielte in der 64. Minute das 2:1 für die Gäste aus Raubling. Dominic Reisner und Sebastian Huber schraubten das Ergebnis mit ihren Toren noch in die Höhe.

TuS Bad Aibling – TuS Raubling 1:4 (1:1). Tore: 1:0 Ridvan Öcüt (18.), 1:1 Michael Brunnhuber (37.), 1:2 Lukas Schöffel (64.), 1:3 Dominic Reisner (79.), 1:4 Sebastian Huber (83.); Zuschauer: 100.

TSV Emmering – SV Ostermünchen 1:0 (0:0). Tore: 1:0 Marinus Riedl (67.); Zuschauer: 310.

FC Bosna i Hercegovina Rosenheim – ASV Au 3:3 (2:1). Tore: 1:0 Armin Hodzic (11.), 2:0 Dzenan Hodzic (21.), 2:1 Christian Will (24.), 3:1 Sanel Sehric (49.), 2:3 Franz-Xaver Pelz (Elfmeter, 60.), 3:3 Marinus Müllauer (84.); Zuschauer: 100.

SV Pang – SV Söllhuben 2:1 (0:1). Tore: 0:1 Sepp Öttl (11.), 1:1 Sebastian Reisert (84.), 2:1 Andreas Kogler (89.); Gelb-Rot: Kilian Rothmayer (65.); Zuschauer: 65.

TuS Prien – SC Danubius Waldkraiburg 6:0 (4:0). Tore: 1:0 Nicolai Estermann (1.), 2:0 Mark Ziemann ( 12.), 3:0 Florian Scholz (36.), 4:0 Mark Ziemann (38.), 5:0 Lino Unterstraßer (50.), 6:0 David Schömer (61.); Zuschauer: 80.

SV Vogtareuth – FC Grünthal 1:4 (0:1). Tore: 0:1 Christoph Scheitzeneder (29.), 0:2 Christoph Scheitzeneder (48.), 0:3 Matthias Bernhart (65.), 1:3 Marinus Lang (80.), 1:4 Christoph Scheitzeneder (81.); Zuschauer: 100.

SV Amerang – ASV Großholzhausen 1:3 (0:2). Tore: 0:1 Lukas Steidl (31.), 0:2 Johannes Linhuber (Eigentor, 44.), 1:2 Johannes Linhuber (54.), 1:3 Ludwig Hingerl (76.); Rot: Max Hutzler (Amerang, 76.); Zuschauer: 100.

Torschützenliste

9Tore: Christoph Scheitzeneder (FC Grünthal), Franz-Xaver Pelz (ASV Au)

6Tore: Mark Ziemann (TuS Prien)

5Tore: Mark Arnold (TuS Bad Aibling), Nicolai Estermann (TuS Prien), Berat Uzun (VfL Waldkraiburg).

Kommentare