Acht Podestplätze gesichert

Korbinian Steinsailer erreichte den zweiten Platz.

Mittenwald – Neun Läuferinnen der regionalen Eiskunstlaufvereine starteten beim 20.

Karwendelpokal in Mittenwald. Insgesamt holten sie sich acht Plätze auf dem Podest, darunter auch zwei Siege.

Die Eiskunstläuferinnen vom SV Pang sicherten sich vier Podestplätze. Sofia Poll und Anastasia Gorte gingen beide in der Kategorie Nachwuchs B U16 an den Start und holten sich die Plätze zwei und drei. Mit überzeugenden Pirouetten und starken Sprungkombinationen konnte sich Emma Schill in der Kategorie Nachwuchs B U14 den Sieg sichern. Alina Fahrenbruch erzielte durch eine sauber gefahrene Kür den zweiten Platz in der Kategorie Kürklasse 8. In der Kürklasse 7 erreichte Leonie Kirschner Platz fünf.

Für den EV Rosenheim starteten drei Läuferinnen sehr erfolgreich in die Saison. Selina Pattis konnte an ihre Erfolge der letzten Saison anschließen und gewann in der Kürklasse 8. Eine gelungene Kür zeigten auch Isabell Meier bei den Anfängern (Platz 3) sowie Evelyne Meier beim Nachwuchs B U14 mit einem verdienten zweiten Platz.

Korbinian Steinsailer war der einzige Läufer vom ERC Bad Aibling. Er ging zum ersten Mal mit seiner Musik zu „The Greatest Showman“ in der Kategorie „Jugend, Herren“ an den Start und errang Platz zwei.

Kommentare