+++ Eilmeldung +++

Nach schwerem Auffahrunfall auf A8: Neun Verletzte – davon einer schwer

Rückstau wohl noch bis in den Abend

Nach schwerem Auffahrunfall auf A8: Neun Verletzte – davon einer schwer

A8/Rosenheim – Am Sonntagvormittag (3. Juli) ist es auf der A8 München Richtung Salzburg zwischen …
Nach schwerem Auffahrunfall auf A8: Neun Verletzte – davon einer schwer
Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


„Es wird eine reine Nervensache sein“

Abstiegs-Endspiel: Riedering oder Neubeuern - wer zieht in die Relegation ein?

Der SV Riedering hat vor dem Duell gegen Neubeuern die bessere Ausgangsposition.
+
Der SV Riedering hat vor dem Duell gegen Neubeuern die bessere Ausgangsposition.
  • Markus Altmann
    VonMarkus Altmann
    schließen

Spannung pur im Abstiegskampf in der Kreisklasse 1. Den SV Riedering und den Tabellenvorletzten TSV Neubeuern trennen vor dem letzten Spieltag nur zwei Punkte. Wer schafft den Sprung auf den Relegationsplatz und wer muss den direkten Gang in die A-Klasse antreten? beinschuss.de hat sich vor dem wichtigen Spiel bei beiden Vereinen umgehört.

Riedering - Jetzt läuft alles auf dieses eine Spiel hinaus. Am kommenden Sonntag (Anpfiff 15 Uhr) empfängt der SV Riedering den Tabellenvorletzten TSV Neubeuern. Mit einem Sieg oder einem Remis würden die Gastgeber den Relegationsplatz halten, bei einer Niederlage müsste man allerdings den direkten Abstieg in die A-Klasse antreten. Spannung pur ist also am letzten Spieltag angesagt.

Riedering seit drei Spielen ohne Punktgewinn

„Die Leistungen der vergangenen Wochen waren gut, nur die Ergebnisse passten dazu leider nicht“, sagt Riederings Trainer Rudolf Schlosser im Gespräch mit beinschuss.de. Nach dem 2:0-Sieg gegen Brannenburg Ende April gab es aus den letzten drei Spielen drei Niederlagen. Dabei verlor man jede Partie mit nur einem Tor Unterschied. „Wir hatten das Glück nicht auf unserer Seite und haben unsere guten Torchancen nicht genutzt“, ärgert sich Schlosser.

Riedering hat aber alles noch selber in der Hand, um über die Relegation doch noch die Liga zu halten. „Wir müssen über den Kampf ins Spiel kommen und die Chancenverwertung muss passen“, betont der Riederinger Coach, der von seiner Mannschaft überzeugt ist und fügt hinzu: „Es wird auch eine Nervensache sein. Wer den größeren Willen an den Tag legt, wird sich am Ende durchsetzten.“

„Wir können nur gewinnen.“

Mehr Druck auf den Schultern haben die Gäste aus Neubeuern, denn nur durch einen Auswärtssieg können sie noch auf den begehrten Relegationsplatz springen. „Wir wollen in die Relegation“, betont Abteilungsleiter Pius Stuffer. „Wir werden diese Woche noch einmal intensiv trainieren. Wir können nur gewinnen und werden dafür alles geben.“

Die vergangenen Ergebnisse sprechen allerdings nicht für den TSV. Der letzte Sieg datiert von Ende September des vergangenen Jahres, aus den vergangenen 13 Partien gab es lediglich vier Punkte. Am vergangenen Wochenende hatte Neubeuern zudem spielfrei. „Ob dies ein Vor- oder Nachteil für uns ist, kann ich nicht sagen“, so Stuffer weiter. „Wir werden versuchen, die Partie in Riedering in ein Heimspiel zu verwandeln und möglichst viele Fans mitnehmen.“

Ob dies dem TSV Neubeuern gelingt oder ob der SV Riedering den Relegationsplatz verteidigt, wird die Partie am Sonntag zeigen. Anpfiff ist um 15 Uhr.

ma

Mehr zum Thema