Zum Abschluss ein Rumpfprogramm

Au/Prien/Söllhuben. – Die Fußball-Kreisliga 1 verabschiedet sich wohl mit einem abgespeckten Programm in die Winterpause.

Die Partie zwischen dem SV Pang und dem ASV Großholzhausen ist ebenso schon abgesagt worden wie das Spiel zwischen dem SC Danubius Waldkraiburg und dem TuS Bad Aibling und die Begegnung des FC Grünthal gegen den TuS Raubling. Und auch auf das Top-Spiel zwischen dem SV Ostermünchen und dem SV Westerndorf müssen die Fans verzichten.

Mit der Begegnung zwischen dem ASV Au und dem TSV Emmering steht am Samstag ab 12.30 Uhr dennoch ein hochinteressantes Match auf dem Plan. Emmering ist auf Rang zwei des Klassements, Au hat als Siebter zwar sieben Zähler Rückstand, aber auch noch zwei Nachholpartien in der Hinterhand. Es ist aber auch wegen der Bilanzen beider Mannschaften ein Spitzenspiel: Die Mannen vom Kreuthweg sind seit sechs Begegnungen ungeschlagen, die Emmeringer haben zuletzt zwei Siege mit insgesamt 9:0 Toren errungen. Nicht unbedingt spitze ist die Heimbilanz der Auer: Die Dirscherl-Truppe hat bei nur sechs Punkten aus sechs Heimspielen noch deutlich Nachholbedarf.

Immer noch in der Spitzengruppe befindet sich der TuS Prien, der allerdings zuletzt kräftig abgeschmiert ist: Nur ein Punkt aus den letzten drei Spielen stehen für die Mannen um Spielertrainer Maxi Nicu zu Buche. Besserung ist aber in Sicht, denn die Chiemseer treffen am Samstag um 16 Uhr auf den Tabellenletzten SV-DJK Kolbermoor – und der wartet nun schon seit acht Spielen auf einen Punkt!

Zwei Aufsteiger stehen sich am Samstag ab 14 Uhr gegenüber, wenn der SV Söllhuben den SV Vogtareuth zu Gast hat. Beide Teams sind im Mittelfeld der Tabelle, benötigen aber weiterhin dringend Punkte für den Klassenerhalt. Söllhuben hat sich nach holprigem Start gesteigert, die Linnemann-Truppe hat ihr Manko beim Torabschluss abgelegt: Seit acht Spielen durfte der SVS immer über mindestens einen Treffer jubeln. Vogtareuth hat aus den letzten sechs Begegnungen nur drei der 18 möglichen Punkte errungen. Das SVV-Manko ist in der Fremde, wo es bislang nur einen Sieg gegeben hat. Nun will man in dieser Hinsicht für Besserung sorgen. tn

Kommentare