Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Reitturnier in Rauch im Holz

26 Siege und Platzierungen für den Gastgeber: 170 Reiter- und Pferdpaare am Start

Christina Aumüller (PSV Reitanlage Rauch im Holz) auf „Die Eine 4“ gewann die Dressurprüfung Klasse A.
+
Christina Aumüller (PSV Reitanlage Rauch im Holz) auf „Die Eine 4“ gewann die Dressurprüfung Klasse A.

Insgesamt 170 Reiter- und Pferdepaare gingen beim Reitturnier in Rauch im Holz an den Start. Der Gastgeber durfte dabei 26 Siege und Platzierungen feiern.

Prutting – Nachdem die 2. Auflage der Dressurtage Rauch im Holz, die ursprünglich für Mai dieses Jahres mit Prüfungen bis zur schweren Klasse geplant war und pandemiebedingt erneut abgesagt werden musste, ließen es sich die Verantwortlichen, das Ehepaar Koll und Stephan Wurm nicht nehmen, vor der malerischen Kulisse der Chiemgauer Bergkette doch kurzfristig noch ein Reitturnier bis zur Klasse L zu veranstalten. So gingen auf der schönen Anlage in Prutting bei Rosenheim bei schönstem Wetter insgesamt 170 Reiter- und Pferdpaare in 10 Prüfungen an den Start.

Mehr Nachrichten aus dem Regionalsport finden Sie hier.

Wie gewohnt, haben sich die Helfer unter der Turnierleitung von Peter Koll wieder mächtig ins Zeug gelegt und beste Rahmenbedingungen für Aktive und deren Begleitpersonen geschaffen. Alles war top organisiert und stand von der Atmosphäre her einem Event der Spitzenklasse in nichts nach. Alle Reiter und Besucher wie auch die drei Richterinnensparten nicht mit Lob

Aus Sicht der Richterinnen war das hohe Reitniveau schon in den Anfangsklassen besonders erfreulich.

Planungen für 2022 laufen bereits

Die Erfolgsbilanz der Reiter des gastgebenden Vereins mit 26 Siegen und Platzierungen war beachtlich und ist einmal mehr Bestätigung für die gute, fundierte Reitausbildung durch Tanja und Peter Koll.

Für 2022 sind die Planungen schon wieder voll im Gange. So sollen die hochkarätigen

Dressurtage Rauch im Holz bereits im Frühjahr nächsten Jahres stattfinden.

Alle Ergebnisse gibt es im Internet unter https://www.fnverlag.dere

Mehr zum Thema

Kommentare