Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


FC Bayern München II - TSV 1860 Rosenheim 8:1

Liveticker: Jetzt ist es offiziell - TSV 1860 Rosenheim steigt nach sechs Jahren aus der Regionalliga ab

Vollen Einsatz zeigten Leo Benz (links), Markus Sattelberger und Thomas Steinherr (hinten) schon gegen Schweinfurt (rechts Adam Jabiri). Nun sind die Rosenheimer bei der zweiten Mannschaft des FC Bayern München gefordert.
+
Vollen Einsatz zeigten Leo Benz (links), Markus Sattelberger und Thomas Steinherr (hinten) schon gegen Schweinfurt (rechts Adam Jabiri). Nun sind die Rosenheimer bei der zweiten Mannschaft des FC Bayern München gefordert.
Alle Autoren
    schließen
  • Thomas Bösl
  • Markus Altmann
    Markus Altmann
  • Thomas Neumeier
    Thomas Neumeier

Das Wunder ist ausgeblieben. Nach der 8:1-Niederlage gegen den FC Bayern München II steht der TSV 1860 Rosenheim nach sechs Jahren Ligazugehörigkeit als erster Absteiger aus der Regionalliga Bayern fest. Mit einer Glanzvorstellung besiegelte das Team von Martin Demichelis den bitteren Gang der Rosenheimer in die Bayernliga.

Liveticker

Aufstellung FC Bayern München II: C. Früchtl, J. Kehl, N. Feldhahn, M. Tillman, E. Metu, G. Vidovic, Y. Kabadayi, L. Fust, E. Aydin, J. Janitzek, G. Ranos, Trainer: M. Demichelis

Aufstellung TSV 1860 Rosenheim: A. Goia, M. Kuchler, S. Zander, C. Wallner, J. Richter, C. Fenninger, M. Sattelberger, T. Steinherr, D. Bacher, L. Demolli, L. Benz, Trainer: F. Haller

Tore: 1:0 Metu, 2:0 Metu, 3:0 Vidovic, 4:0 Vidovic, 4:1 Zander, 5:1 Vidovic, 6:1 Ranos, 7:1 Ranos, 8:1 Tillman

Fazit: Mit einer Galavorstellung besiegelt der FC Bayern München II den Abstieg des TSV 1860 Rosenheim. Zu keiner Zeit konnten die Gäste Defensiv dagegenhalten. So endet die Mission Klassenerhalt mit einer krachenden Pleite im Münchner Grünwalder Stadion.

90. Minute: Abpfiff

85. Minute: Jetzt müssen die 60er aufpassen, dass es nicht noch zweistellig wird. Tillman sorgt mit einem Lupfer über Goia für Tor Nummer Acht auf Seiten der Münchner.

85. Minute: Tor für Bayern

80. Minute: Auch Ranos holt sich noch seinen Doppelpack ab. Nach einer Flanke von Tillmann steigt er am höchsten und köpft zum 7:1 ein.

80. Minute: Tor für Bayern

76. Minute: Wieder eine Chance für die Gastgeber. Tillman kommt nach einer Flanke von Scott mit dem Kopf an den Ball, er verfehlt das Tor jedoch knapp.

70. Minute: Tillman bekommt der TSV einfach nicht unter Kontrolle. Immer wieder tanzt sich die Nummer Elf der Bayern durch die Abwehr der Gäste.

66. Minute: Der FC Bayern II verlegt sich jetzt mehr auf Konter, Rosenheim versucht über Außen, das Ergebnis noch ein wenig aufzuhübschen. Bislang stellten die Angriffe der Gäste Bayern-Torwart Früchtl jedoch nicht vor größere Probleme.

63. Minute: Die Gäste versuchen hier noch Schadensbegrenzung zu betreiben. Fenninger kommt nach einer Ablage vom Demolli zum Schuss, trifft den Ball jedoch nicht richtig, sodass Früchtl ihn parieren kann.

60. Minute: Für Rosenheim ist es ein ganz bitterer Abend. Defensiv sind sie den Gastgebern jedoch heute absolut nicht gewachsen. Offensiv hatten sie immer wieder Möglichkeiten, bei denen ihnen das Glück fehlte.

54. Minute: Das Torspektakel geht weiter. Tillman tanzt sich durch die gesamte Gästeabwehr. Sein Schuss wird noch von Goia geblockt, der Abpraller landet wieder bei Tillman, der Ranos in der Mitte bedient.

54. Minute: Tor für Bayern

49. Minute: Die Bayern legen direkt wieder los, wie in Halbzeit Eins. Vidovic läuft nach einem schönen Schnittstellenpass alleine auf Goia zu, umkurvt den Keeper und schiebt zum 5:1 ein.

49. Minute: Tor für Bayern

46. Minute: Die Gastgeber haben in der Halbzeit zweimal gewechselt. Fust und Feldhahn bleiben in der Kabine, für sie spielen jetzt Brückner und Morrison.

46. Minute: Anpfiff

Halbzeit: Der TSV 1860 Rosenheim braucht in der zweiten Hälfte ein Wunder, um den Abstieg in die Bayernliga noch abzuwenden. Nach einem eigentlich guten Start der Gäste sorgten Metu und Vidovic schnell für klare Verhältnisse im Grünwalder Stadion. Zander gelang nach einer schönen Hereingabe von Fenninger noch das 4:1.

45. Minute: Halbzeit

42. Minute: Rosenheim kommt nochmal. Vor allem über die rechte Seite kommen immer wieder gefährliche Flanken in den Sechzehner.

37. Minute: Bayern überlässt den Gästen jetzt vermehrt den Ball und zieht sich etwas weiter zurück. Bislang kann 1860 damit jedoch noch wenig anfangen.

34. Minute: Das Spiel hat sich jetzt wieder etwas beruhigt, fast zehn Minuten ist schon kein Tor mehr gefallen. Bayern dominiert das Spiel weiterhin, doch Rosenheim spielt inzwischen mit.

29. Minute: Es geht jetzt hin und her. Erst prüft Fenninger Früchtl, dann kann auf der Gegenseite Goia gerade noch vor Vidovic klären.

25. Minute: Jetzt ist auch der TSV 1860 Rosenheim auf der Anzeigetafel. Zander macht nach einem starken Pass von Fenninger in die Mitte das 4:1. Folgt hier jetzt die große Aufholjagd?

25. Minute: Tor für Rosenheim

24. Minute: Bayern zerlegt Rosenheim hier in alle Einzelteile. Seelenruhig dürfen sie sich durch die Hintermannschaft kombinieren, Vidovic macht dann den Treffer von der rechten Seite.

24. Minute: Tor für Bayern

20. Minute: Ist das schon die Entscheidung. Nach einem Ballverlust im Aufbauspiel schickt Ranos Vidovic, der frei vor Goia steht und den Ball in die rechte untere Ecke schiebt.

20. Minute: Tor für Bayern

18. Minute: Torchance für die Gäste. Zander holt eine Ecke für Rosenheim heraus. Diese kommt gefährlich in den Strafraum, Wallners Kopfball verfehlt den Kasten knapp.

15. Minute: Die Hausherren haben dieses Spiel komplett im Griff. Rosenheim kann sich kaum aus dem Klammergriff der Münchner befreien.

12. Minute: Ganz bittere zwei Minuten für den TSV, der auch schon zu zwei Torchancen gekommen war. Nach diesen Nackenschlägen spielt jetzt nur noch der FC Bayern.

9. Minute: Und die Gastgeber legen direkt nach. Tillman geht auf der linken Seite an allen vorbei und passt in die Mitte. Der Ball wird mehrfach abgefälscht und fällt Metu vor die Füße, der nur noch einschieben muss.

9. Minute: Tor für Bayern

7. Minute: Mit dem ersten Schuss auf das Gästetor machen die Bayern die Führung. Vidovic spielt auf Metu, der im Strafraum völlig unbedrängt abziehen darf und ins rechte Eck trifft.

7. Minute: Tor für Bayern

3. Minute: Fast die Führung für die Gäste. Nach einem schwachen Rückpass von Feldhahn kommt Früchtl gerade noch vor Demolli an den Ball und kann klären.

1. Minute: Anpfiff

Vor dem Spiel: Für die Mannschaft von Trainer Martin Demichelis wäre ein Sieg in dieser Partie ebenfalls von enormer Bedeutung. So würden die Bayern wieder auf fünf Punkte an Spitzenreiter Bayreuth heranrücken.

Vor dem Spiel: Wegen des Gewitters wurde der Anstoß der Partie auf 19.10 Uhr verschoben.

Vor dem Spiel: Für 60 Rosenheim geht die Endspielserie in der Regionalliga weiter. Der TSV braucht hier einen Auswärtssieg, um sich noch Hoffnungen auf den Klassenerhalt machen zu dürfen.

Vor dem Spiel: Perfektes Fußballwetter sieht anders aus. Ein Gewitter zieht über das Stadion, der Platz ist vom Graupel komplett weiß. Man könnte meinen, es sei ein Spiel im tiefsten Winter.

Vor dem Spiel: Hallo und herzlich willkommen aus dem Stadion an der Grünwalder Straße zum Spiel des FC Bayern München II gegen den TSV 1860 Rosenheim. Können die Gäste hier für eine Überraschung sorgen?

Vorbericht

Rosenheim – Was war denn nicht alles zu befürchten, als dem TSV 1860 Rosenheim das Programm mit den drei Spielen gegen die Spitzenteams der Fußball-Regionalliga Bayern bevorstand: Es konnte einem Angst und Bange um das abgeschlagene Schlusslicht werden. Aber: 1860 wehrt sich und weist aus den Partien in Bayreuth und gegen Schweinfurt mit vier Zählern sogar eine positive Bilanz auf. Nun folgt der dritte Streich, wenn die Mannschaft von Trainer Florian Heller am Mittwoch um 19 Uhr im Grünwalder Stadion auf den FC Bayern München II trifft. Und es stellt sich die Frage: Werden die Sechziger erneut zum Stolperstein?

Immerhin greift das Tabellenschlusslicht in den Titelkampf ein, hat das Rennen um den Drittliga-Aufstieg mit dem völlig überraschenden Sieg in Bayreuth wieder spannend gemacht. Die kleinen Bayern haben sich seitdem keine Blöße mehr gegeben und sind vier Spieltage vor dem Ende bis auf fünf Zähler an den Oberfranken dran. Und so lebt die Hoffnung bei den Talenten des Rekordmeisters wieder. Da sollte der Tabellennachzügler, dem man in der Hinrunde schon sechs Treffer mitgegeben hatte, doch nicht im Wege stehen.

Mehr Nachrichten aus dem Regionalsport finden Sie hier.

Spiel im „Grünwalder“ als Highlight

Das wollen die Rosenheimer aber: „Wir wollen uns nix vorwerfen lassen und werden uns voll reinhauen“, sagt 1860-Trainer Florian Heller, einst selbst als Spieler im roten Trikot unterwegs. Heller hat festgestellt, dass „es besser flutscht, seitdem der Druck bei uns raus ist“. Und so werde man auch in München „versuchen, Spaß zu haben“. Denn: „Solche Spiele sind Highlights. Und wie oft hat man die Gelegenheit, in so einem traditionsreichen Stadion aufzulaufen?“

Bis auf die Langzeitverletzten sollte Heller alle Mann an Bord haben. Julien Richter, der zuletzt gegen Schweinfurt nach Verletzungspause wieder eingewechselt wurde, dürfte eine klare Option für die Startelf sein. Sascha Marinkovic hat seine Klasse nach seiner Einwechslung mehr als angedeutet, wird aber wieder von der Bank kommen. „Bei ihm reicht es noch nicht, dass er startet“, sagt Heller.

Abstieg kann offiziell werden

Auch wenn die Bedeutung der Partie eher die Bayern und die oberen Tabellenregionen betrifft, so ist das Spiel auch für die Sechziger entscheidend, denn: Nach den 90 Minuten im Grünwalder Stadion kann der Rosenheimer Abstieg aus der Regionalliga dann auch ganz offiziell feststehen.