Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Vierter Spieltag in der Bayernliga Süd

1860 Rosenheim will den zweiten Sieg: Was der TSV und Gegner Garching gemeinsam haben

Gegen Wasserburg erzielte Bojan Tanev (links) kein Tor, in der Liga traf er dafür bereits dreimal. Gegen Garching werden seine Qualitäten wieder gebraucht.
+
Gegen Wasserburg erzielte Bojan Tanev (links) kein Tor, in der Liga traf er dafür bereits dreimal. Gegen Garching werden seine Qualitäten wieder gebraucht.
  • VonMarinus Obermaier
    schließen

Der Saisonstart lief für den TSV 1860 Rosenheim nicht wie geplant. Mit nur einem Sieg aus drei Spielen stehen die Sechziger im Tabellenkeller und wollen gegen Garching endlich wieder punkten.

Rosenheim – Wenn der Saisonstart misslingt, wackelt bei vielen Trainern erfahrungsgemäß schon ganz früh in der Saison der Stuhl. Beim Fußball-Bayernligisten TSV 1860 Rosenheim ist dies nicht so. Obwohl der Start in die neue Spielzeit mit nur einem Sieg aus drei Spielen und der Niederlage im Pokal gemessen an den Ergebnissen alles andere als optimal gelaufen ist, bleibt Trainer Florian Heller gelassen: „Druck spüre ich nicht, nein.“ Auch die Moral der Mannschaft scheint trotz der Misserfolge weiter zu stimmen: „Die Stimmung ist ja gut. Wir haben einen guten Charakter in der Mannschaft.“

„Sicher, dass wir auch was holen können.“

Jetzt wird es nur noch Zeit, die Punkte einzufahren. Unzufrieden mit der Art und Weise, wie seine Mannschaft auftritt, ist Heller grundsätzlich nicht, nur die fehlenden Punkte bemängelt der Cheftrainer: „Beim Pokalspiel am Dienstag (0:2-Niederlage gegen Wasserburg) war bis auf das Ergebnis ja alles da, was man sich so vorstellt.“ Deshalb möchte Heller, dass seine Mannschaft am Sonntag ab 15 Uhr im Auswärtsspiel gegen den VfR Garching ähnlich auftritt wie im Pokal: „Punktemäßig bin ich mit dem Saisonstart natürlich nicht zufrieden. Wir müssen in Garching an die Leistung aus dem Pokal anknüpfen. Wir wollen dort punkten und ich bin sicher, dass wir auch was holen können.“

Fehlende Gefahr vor dem Tor

Ein Problem, das sowohl Rosenheim, als auch Garching verbindet, ist die fehlende Gefahr vor dem Tor. Während Rosenheim in drei Ligaspielen nur drei Treffer erzielte, und auch gegen Wasserburg im Pokal kein Tor bejubeln durfte, stellt der VfR mit nur zwei Toren sogar die bis dato schlechteste Offensive der Liga – zusammen mit Türkspor Augsburg. Vor allem die Qualität von Christoph Fenninger, der den TSV noch in Richtung Bayreuth verließ, hätte den 60ern in diesem Fall weiter geholfen. „Die Wege vor das Tor finden wir schon, nur der Abschluss passt noch nicht. Mit Fenninger haben wir jetzt natürlich jemanden verloren, der uns da extrem gutgetan hätte“, erklärt Heller.

Einen Nachfolger haben die Rosenheimer noch nicht gefunden. Bis dahin muss weiterhin Bojan Tanev die Offensive anführen. Der Neuzugang erzielte bis jetzt alle drei Ligatreffer der Sechziger. Im Rosenheimer Kader für das Auswärtsspiel ändert sich im Vergleich zum Pokalspiel nichts.

Garching ist noch ohne Punkt

Gegner Garching steht noch punktlos ganz am Ende der Tabelle. Die Mannschaft von Trainer Nicola Basta musste sich gegen den SV Schalding-Heining (0:2), den TSV Dachau (2:3) und den FC Deisenhofen (0:1) geschlagen geben. „Sie werden auch einmal anschreiben wollen. Aber wir brauchen auch die Punkte, es ist nicht so als hätten wir etwas zum her schenken“, weiß Heller.

Mehr zum Thema

Kommentare