Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Einmaliges Projekt in der Region: 1860 Rosenheim und Unterhaching weiten Kooperation aus

1860 Rosenheim vs SpVgg Unterhaching
+
Im Sommer 2018 in einem Testspiel gegeneinander, ab sofort im Rahmen der bestehenden Kooperation noch mehr miteinander: Der TSV 1860 Rosenheim und die SpVgg Unterhaching. Der Rosenheimer Maximilian Mayerl gegen Jim-Patrick Müller (Unterhaching) und Marc Endres (am Boden). Fehrmann

"Rosenheim ist für uns der optimale Partner bei diesem Projekt. Der TSV 1860  hat eine ganz besondere Tradition in der Talentförderung , sagt Manfred Schwabl, Präsident der SpVgg Unterhaching. Jetzt arbeiten beide Vereine auch im Herrenbereich zusammen.

Rosenheim/Unterhaching – Im Jugendbereich haben Fußball-Drittligist SpVgg Unterhaching und Regionalligist 1860 Rosenheim seit mehr als einem Jahr zusammengearbeitet, nun soll diese Kooperation auch auf den Herrenbereich erweitert werden.

Kooperation bis in den Herrenbereich

„Nach den guten Erfahrungen in der Zusammenarbeit vertiefen die beiden Vereine nun ihre Kooperation bis in den Herrenbereich hinein“, heißt es in einer Pressemitteilung, die beide Vereine nach Anfragen der OVB-Heimatzeitungen veröffentlichten. Der Sportredaktion waren aus Insiderkreisen exklusive Informationen zugeführt worden, dass künftig Talente aus Unterhaching im Rosenheimer Trikot auflaufen sollen. „Die Förderung von jungen regionalen Talenten soll nicht im Jugendbereich abgeschlossen werden, sondern seinen Fortbestand auch im Herrenbereich finden, um ihnen dort die nötige Spiel- und Wettkampfpraxis zu bieten“, teilten die Vereine nun mit. Ziel sei es, damit „für eine nachhaltige und langfristige Förderung für alle Talente im südostoberbayerischen Raum“ zu sorgen, heißt es weiter.

Einmaliges Modell in der Region

Dies sei „ein einmaliges Modell in der Region, von dem die Talente der ganzen Region profitieren werden und das die langfristige, nachhaltige und strategische Ausrichtung der beiden Vereine zeigt“, so die Spielvereinigung und der TSV 1860 in ihrer Verkündung.

Das könnte Sie auch interessieren:  Regionale Kooperation

„Rosenheim ist für uns der optimale Partner bei diesem Projekt. Der TSV 1860 Rosenheim hat eine ganz besondere Tradition in der Talentförderung und in den letzten Jahren mit seiner Jugendarbeit sehr überzeugende Leistungen gebracht. Wir denken von der Philosophie her gleich und sehen die große Chance, dass beide Vereine nachhaltig und langfristig von dieser Kooperation profitieren werden“, so Manfred Schwabl, Präsident der SpVgg Unterhaching.

"Unsere Vorstellungen decken sich  perfekt"

Franz Höhensteiger, Abteilungsleiter Fußball beim TSV 1860 Rosenheim, sagt: „Es ist ein tolles gemeinsames Zusammenarbeiten auf Augenhöhe. Unsere Vorstellungen von Förderung und Entwicklung decken sich wirklich perfekt. Die Ausweitung der Kooperation ist für uns alle der nächste logische Schritt.“

Hans Kroneck wird zum Projektleiter

Die sportliche Leitung dieses Kooperationsprojekts übernimmt der Sportliche Leiter der Sechziger, Hans Kroneck, der künftig im engen Austausch mit den Verantwortlichen der SpVgg Unterhaching zusammenarbeiten wird. Welche Spieler künftig in Rosenheim Spielpraxis sammeln sollen, und welche Talente den Schritt nach Unterhaching gehen werden, ist indes noch nicht bekannt. „Die weitere Ausgestaltung der Zusammenarbeit wird in den nächsten Wochen konkretisiert“, so die beiden Vereine in ihrer Pressemitteilung. In den letzten Jahren waren Rückkehrer Markus Einsiedler und der junge Leopold Krüger von Unterhaching in die Rosenheimer Regionalliga-Mannschaft gewechselt. Mit Niclas Anspach steht indes ein A-Junioren-Talent, das zuvor in Rosenheim gespielt hat, im Drittliga-Kader der Spielvereinigung.

Gemeinsam für die Jugend

Im Dezember 2017 hatte die Zusammenarbeit des TSV 1860 Rosenheim mit der SpVgg Unterhaching begonnen. Unter dem Motto „Gemeinsam für die Jugend“ hatten sich die Vereine damals zum Ziel gesetzt, ambitionierte Fußballtalente der Region bestmöglich zu fördern. Seither stehen Jugendleitung und Jugendtrainer in stetigem Austausch. Schwerpunkte sind hierbei die gegenseitige Weiterentwicklung der Talente sowie die gemeinsame Weiterbildung der Trainer. bz/tn/re

Kommentare