Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


1860 Rosenheim zur großen Unbekannten

Rosenheim – Zehn Tage musste der TSV 1860 Rosenheim warten, nach dem Abstieg des FC Ingolstadt aus der 2.

Fußball-Bundesliga ist endlich klar: Die zweite Mannschaft des FCI wird in die Bayernliga zwangsversetzt – und damit heißt der erste Gegner der Kasparetti-Elf in der Relegation DJK Gebenbach. Die SpVgg Greuther Fürth II bleibt in der Regionalliga, der SV Heimstetten bekommt unverhofft noch eine Chance.

Relegation zur Regionalliga

DJK Gebenbach – TSV 1860 Rosenheim, TSV Rain/Lech – SV Heimstetten, beide morgen, 14 Uhr. Rückspiele am Sonntag, 16 Uhr. Die Sieger spielen 2019/20 in der Regionalliga, die Verlierer spielen einen weiteren Platz aus.

Relegation zur Landesliga

TV Aiglsbach – ESV Freilassing heute, 19.15 Uhr (Rückspiel am Samstag, 17.15 Uhr.)

TSV Jetzendorf – SVN München heute, 18.30 Uhr (Rückspiel am Samstag, 14 Uhr).

TV Erkheim – 1. FC Garmisch-Partenkirchen heute, 18.30 Uhr (Rückspiel am Samstag, 16 Uhr).

Die Sieger sind für die Landesliga qualifiziert, die Verlierer spielen in der Bezirksliga.

Abstieg aus der Bezirksliga

VfB Eichstätt II – SG Schönau morgen, 17 Uhr (Rückspiel am Samstag, 15 Uhr). Der Sieger bleibt in der Bezirksliga. ah

Kommentare