Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


1:5-NIEDERLAGE BEIM SC ELTERSDORF

1860 Rosenheim: Das Spiel und beide Innenverteidiger verloren

Rosenheims Leo Benz (links), der von Eltersdorfs Kevin Bär attackiert wird.
+
Rosenheims Leo Benz (links), der von Eltersdorfs Kevin Bär attackiert wird.
  • Thomas Neumeier
    VonThomas Neumeier
    schließen

Eine deftige Auswärtsniederlage musste der TSV 1860 Rosenheim in der Fußball-Regionalliga Bayern hinnehmen. Beim Aufsteiger SC Eltersdorf verloren die Sechziger mit 1:5. Dazu kam der Ausfall von zwei Innenverteidigern.

Eltersdorf – Böse Schlappe für den TSV 1860 Rosenheim in der Fußball-Regionalliga Bayern. Die Sechziger mussten sich beim Aufsteiger SC Eltersdorf mit 1:5 geschlagen geben. Für die Mannschaft von Trainer Florian Heller war dies nun die dritte Niederlage am Stück und zugleich die dritte Auswärtsniederlage hintereinander. Bei Halbzeit lagen die Rosenheimer mit 1:2 im Rückstand, Sascha Marinkovic hatte in der 38. Minute den Anschlusstreffer markiert, nachdem Eltersdorf in der zwölften und 24. Minute getroffen hatte.

Drei Gegentore in Unterzahl

Danach verlor 1860 seine Innenverteidigung – und dann brachen alle Dämme. Zunächst musste Christoph Wallner angeschlagen raus (43.), dann sah Tim Kießling die gelb-rote Karte (50.). Es folgten die Eltersdorfer Tore in der 65., 78. und 79. Minute.

Kommentare