Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Schlechtes Wetter als großes Hindernis

13 Podestplätze für Kolbermoorer BMX-Fahrer bei Bayernliga-Saisonstart

Girlpower: Paula Oberhauser siegte in der Klasse Beginners 7/8.
+
Girlpower: Paula Oberhauser siegte in der Klasse Beginners 7/8.

Keine einfachen Bedingungen herrschten beim Saisonstart der Race BMX Bayernliga in Kolbermoor. Trotzdem kamen die Fahrer vom Maloja BMX-Team Kolbermoor gut zurecht und sicherten sich 13 Podestplätze.

Kolbermoor – Das Wetter beim Saisonstart der Race BMX Bayernliga in Kolbermoor hat den Fahrern aus ganz Bayern sowie Berlin und aus Österreich alles abverlangt. Bei einstelligen Temperaturen und im ständigen Wechsel von Wind, Regen, Schneegraupel und einem Hauch Sonne gaben 193 BMXer dennoch ihr Bestes. Das 30-köpfige Maloja BMX Team Kolbermoor holte dabei 13 Podestplätze.

Dreifachsieg in der Klasse „Beginners 15&over“

Den Doppelsieg „Beginners 7/8“ erkämpften sich Paula Oberhauser und Paul Eisenkolb. Bei den „Beginners 13/14“ siegte Daniel Pervushin. Die Startgruppe der „Beginners 15&over“ bestand nur aus Kolbermoorer Fahrern, so dass das Stockerl ausschließlich mit heimischen Siegern besetzt war: Maxi Sterczel gewann dabei vor Anton Eisenkolb und Markus Wiecorek. Marcel Sieger kam bei den Cruiser männlich zwar nur als Zweiter über die Ziellinie, in der Tageswertung gewann er aber die Klasse „Cruiser 40+“. Sebastian Tiefenthaler, im selben Finale als Dritter im Ziel, erreichte Platz zwei der Wertung „Cruiser 30-39“. Michael Brechtelsbauer erkämpfte sich sogar zweimal das Podest: Rang drei bei den „Cruiser 40+“ und einen Sieg in der Klasse „Men 40+“.

Lesen Sie auch: Kolbermoorer BMX-Fahrer Erich Grabichler wieder erfolgreich – Platz zwei und drei in Belgien

Andreas Neudert verpasst das Podest

Für Andreas Neudert war es bei seinem ersten Lizenzstart in „Boys 9/10“ zwar nicht das Podest, dafür aber der fünfte Platz. In „Boys 13/14“ errang Fabian Grabichler den zweiten Platz. Sienna Schrader bei den „Girls 15/16“ und Julius Fahninger bei den Elite Men feierten ebenfalls zweite Plätze. Aktuell führt das Maloja BMX Team des SV DJK Kolbermoor damit die bayerische Mannschaftsgesamtwertung an.

Weitere Platzierungen: Beginners 5/6: 5. Finn Gumbert; Beginners 7/8: 5. Luca Gumbert; Beginners 13/14: 5. Luis Göhly; 8. René Reese; Boys 13/14: 5. Luis Keil; 8. Serafin Gruber.pcg

Mehr zum Thema

Kommentare