Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


11. Etappe

Vuelta: Groves gewinnt Sprint am Golf von Almeria

Etappensieger
+
Der Australier Kaden Groves jubelt nach seinem Etappensieg.

Kaden Groves hat die elfte Etappe der Spanien-Rundfahrt gewonnen. Nach 191,2 Kilometern von Alhama De Murcia nach Cabo de Gata setzte sich der Australier vor dem Niederländer Danny van Poppel und dem belgischen Meister Tim Merlier durch.

Cabo de Gata - Der deutsche Routinier John Degenkolb probierte es am Golf von Almeria mit einem langen Sprint und landete am Ende auf Platz sieben. „Ich war in einer guten Position und habe gesehen, dass es noch 300 Meter sind. Da habe ich mein Herz in die Hand genommen. Am Ende bin ich zufrieden, obwohl es natürlich etwas besser hätte ausgehen können. Im Moment kann ich die Jungs einfach nicht schlagen“, sagte Degenkolb.

In der Gesamtwertung gab es erwartungsgemäß keine Veränderungen. Der Belgier Remco Evenepoel liegt 2:41 Minuten vor Titelverteidiger Primoz Roglic. Der Slowene hatte die vergangenen drei Auflagen der Vuelta für sich entschieden und würde mit einem vierten Erfolg zu Rekordsieger Roberto Heras aufschließen. Dessen letzter Sieg 2005 war dem Spanier zunächst wegen Dopings aberkannt, nach einem Formfehler aber wieder zugesprochen worden.

Unterdessen mussten die nächsten prominenten Fahrer das Rennen vorzeitig beenden. Der Brite Simon Yates trat aufgrund eines positiven Corona-Tests am Mittwoch nicht zur elften Etappe an. Das teilte sein Team BikeExchange mit. Der 30-Jährige hatte das Rennen 2018 gewonnen und lag im Klassement auf Rang fünf. Den Gesamtneunten Pavel Sivakov ereilte dasselbe Schicksal wie Yates, wie sein Team Ineos-Grenadiers mitteilte. Das zweitklassige Team Kern Pharma vermeldete gleich drei positive Tests.

Am Dienstag hatte bereits der zweimalige Etappensieger Sam Bennett vom deutschen Team Bora-hansgrohe coronapositiv aufgeben müssen. Damit stieg die Zahl der Corona-Fälle bei der Vuelta auf 19. Bei der Tour de France im Juli hatte es 17 Aufgaben aufgrund von positiven Corona-Tests gegeben. dpa

Mehr zum Thema

Kommentare