Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Radprofi engagiert sich

Tour-Spitzenreiter Tadej Pogacar gründet Krebsstiftung

Tadej Pogacar
+
Der Slowene Tadej Pogacar nutzt seine Position und gründet eine Stiftung für die Krebsforschung.

Radsport-Star Tadej Pogacar hat eine Stiftung zur Krebsforschung gegründet.

Lausanne - Der zweimalige Sieger der Tour de France gab bekannt, dass die „Tadej Pogacar Cancer Research Foundation“ Spenden zur Bekämpfung der Krankheit sammele. Die Idee stamme von seinem persönlichen Trainer Inigo San-Millan, der sich für einen „Paradigmenwechsel in der Krebsforschung einsetzt“. Vereinfacht ausgedrückt soll die Forschung zum Einfluss von Sport auf die Krebsbekämpfung gestärkt werden.

Bereits der frühere Superstar Lance Armstrong, dessen sieben Siege bei der Tour de France wegen Dopings aberkannt wurden, hatte eine eigene Krebsstiftung. Vor seinen Tour-Siegen litt Armstrong an Hodenkrebs, gründete dann 1997 die Organisation „Livestrong“. Armstrong zog sich 2012 nach seinem Dopinggeständnis aus der Stiftung zurück. dpa

Mehr zum Thema

Kommentare