Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Schwerer Sturz des Kolumbianers

Radsport-Drama um einstigen Tour-Sieger: Bernal nach Sturz mehrfach operiert

  • Florian Schimak
    VonFlorian Schimak
    schließen

Egan Bernal ist in seiner Heimat Kolumbien bei einem Trainingssturz offenbar schwer verletzt worden. Der Tour-de-France-Sieger von 2019 wurde bereits mehrfach operiert.

München/Bogota - Große Sorgen um Radsport-Star Egan Bernal! Der Kolumbianer, der 2019 die Tour de France* gewann, ist am Montag im Training in seiner Heimat Kolumbien offenbar schwer gestürzt und hat sich dabei unter anderem mehrere Verletzungen im Brustwirbelbereich zugezogen.

Wie das Universitätsklinikum in der Nähe von Bogotá, in das Bernal gebracht wurde, in einer zweiten Erklärung am Dienstag mitteilte, wurde der 25-Jährige mehrfach operiert. Auf den Abschluss eines Eingriffs an der Brustwirbelsäule werde noch gewartet, danach soll es neue Informationen geben. 

Radsport: Drama um Ex-Tour-Sieger! Bernal nach Trainingssturz mehrfach operiert

Bernal hat zudem weitere Brüche erlitten. Der Kletterer hat sich der Mitteilung zufolge demnach noch den Oberschenkel und die Kniescheibe gebrochen, außerdem erlitt er eine Brustkorbverletzung, die zu Blutungen führte, Flüssigkeit musste abgesaugt werden. 

Die Sport-Welt Kolumbiens zeigte sich geschockt! Viele Sportler wie Landsmann und Rad-Star Nairo Quintana und Fußballer Radamel Falcao drückten in sozialen Netzwerken ihre Anteilnahme aus. Auch Kolumbiens Präsident Iván Duque wünschte Bernal via Twitter eine baldige Genesung. In seiner Heimat ist Bernal spätestens seit seinem Tour-Sieg 2019 ein Volksheld.

Wie kam es zu dem tragischen Sturz? Übereinstimmenden Medienberichten zufolge war Bernal auf dem Zeitfahrrad mit einem stehenden Bus kollidiert. Sein Team Ineos-Grenadiers bestätigte am Montagabend lediglich den Unfall und dass Bernal in ein Krankenhaus gebracht wurde, dabei aber ansprechbar und stabil sei.

Bernal sollte die britische Mannschaft in diesem Jahr eigentlich als Kapitän zur Tour führen. Ob dies nach dem schweren Sturz nun möglich ist, steht allerdings in den Sternen... (smk/dpa) *tz.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Rubriklistenbild: © IMAGO / Buzzi/Screenshot/Twitter @Diego Vos ~ Ciclismo

Mehr zum Thema

Kommentare