Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Inside Bora-hansgrohe - 16. Etappe

OVB-Podcast zur Tour de France 2022: „Lennard kann auch krank nach Paris fahren, aber das macht keinen Sinn“

Lennard Kämna musste die Tour de France vorzeitig verlassen.
+
Lennard Kämna musste die Tour de France vorzeitig verlassen.
  • Tobias Ruf
    VonTobias Ruf
    schließen

In der 17. Folge des Podcasts zur Tour de France 2022 „Inside Bora-hansgrohe“ analysiert Teammanager Ralph Denk die Etappe nach Foix und spricht über die Entwicklungen rund um Alexander Wlassow und Lennard Kämna. Im Hintergrund geht es um die Nachwuchsarbeit bei Bora-hansgrohe.

Carcassonne - Die Tour de France 2022 wurde am Dienstag mit einer schweren Etappe nach Foix fortgesetzt. Bora-hansgrohe musste im Vorfeld auf Lennard Kämna verzichten und blieb dann mit Alexander Wlassow glücklos. Denk gibt im Podcast Einblicke in die Geschehnisse des Tages.

ovb-online.de* ist während des wichtigsten Radrennens der Welt täglich mit dem deutschen Rennstall Bora-hansgrohe verbunden und liefert im täglichen Podcast „Inside Bora-hansgrohe“ exklusive Einblicke hinter die Kulissen des größten deutschen Radsportteams.

*Hinweis der Redaktion: Anbei lesen Sie eine Zusammenfassung der aktuellen Folge, den gesamten Inhalt finden Sie hier im Podcast

* Haben Sie Fragen an Ralph Denk und wollen Teil des Podcasts sein? Schicken Sie Ihre Frage an tobias.ruf@ovbmedia.de

„Inside Bora-hansgrohe“: Hier geht es zum Podcast zur Tour de France 2022

Bei technischen Problemen finden Sie hier die aktuelle Ausgabe des Podcasts

Podcast zur Tour de France 2022: „Er hat noch Ziele in dieser Saison, die wollen wir nicht gefährden“

In der 17. Folge berichtet Teammanager Ralph Denk von den Gründen, weshalb Lennard Kämna noch vor der Etappe die Tour de France verlassen hat. „Er ist nicht todkrank, aber wir haben auch Verantwortung für unsere Fahrer. Im Ruhetag hat er nicht regeneriert und war ja vorher schon angeschlagen. Er kann auch krank nach Paris fahren, aber das macht keinen Sinn. Er hat noch Ziele in dieser Saison, die wollen wir nicht gefährden. Und in dieser Verfassung kann er uns bei der Tour nicht mehr helfen“, erklärt Denk.

Im Kampf um die Gesamtwertung hat Alexander Wlassow drei Plätze gutgemacht, der erhoffte Etappensieg lag aber in weiter Ferne. „Er ist nicht der Alexander Wlassow, den wir noch aus dem Frühjahr gesehen haben. Er ist weiter angeschlagen und muss sich quälen“, sagt Denk.

Im Hintergrund geht es um die Nachwuchsarbeit bei Bora-hansgrohe. Wie das U19-Team Auto Eder strukturiert ist, ob ein U23-Team zur Debatte steht und welche Namen für den Rennstall interessant sein könnten, erklärt er in der aktuellen Podcast-Folge.

Lesen Sie auch: Tour de France 2022: Alle Termine und Ergebnisse im Überblick

Im letzten Teil blickt er auf den Mittwoch voraus. Auf der 17. Etappe der 109. Tour de France müssen die Fahrer nur 128,7 Kilometer bewältigen. Doch der Weg von Saint-Gaudens nach Peyragudes hat es in sich. Gleich vier Bergwertungen stehen auf dem Programm, drei davon gehören zur ersten Kategorie. Die Etappe endet mit der gefürchteten Ankunft am Altiport. Kurz vor dem Ziel wird es bis zu 16 Prozent steil. Zwar ist die Ankunft mit 1580 Höhenmetern nicht wirklich hoch, doch die Etappe hat das Potenzial, für Abstände im Gesamtklassement zu sorgen.

„Die Optionen aus unserer Sicht sind überschaubar. Wir werden es versuchen und vielleicht erwischen wir ja einen Glanztag“, sagt Denk abschließend.

Quelle: ovb-online.de

truf

Kommentare