Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Podcast zur Tour de France 2021

Inside Bora-hansgrohe (16. Folge): „Der Fokus liegt voll auf Kelderman, aber wir halten die Augen offen“

Wilco Kelderman hat weiterhin die Top-5 im Visier.
+
Wilco Kelderman hat weiterhin die Top-5 im Visier.
  • Tobias Ruf
    VonTobias Ruf
    schließen

In der 16. Folge des Podcasts zur Tour de France 2021 „Inside Bora-hansgrohe“ spricht Teammanager Ralph Denk über die schwere Bergetappe nach Andorra und den spannenden Kampf um die Gesamtwertung. Zudem blickt er auf die zweite Tour-Woche zurück und definiert die Ziele für die verbleibenden Tage.

Andorra - Sepp Kuss hat die 15. Etappe der Tour de France 2021 gewonnen. Bora-Kapitän Wilco Kelderman zeigte erneut eine starke Vorstellung. „Das war wieder ein exzellente Vorstellung von Wilco. Er hat sich in der Gesamtwertung um einen Platz verbessert und wieder gezeigt, dass er am Berg mit den Besten mithalten kann“, analysiert Denk in der 16. Folge des Podcasts Inside Bora-hansgrohe.

*Hinweis der Redaktion: Anbei lesen Sie eine Zusammenfassung der aktuellen Folge, den gesamten Inhalt finden Sie hier im Podcast

* Haben Sie Fragen an Ralph Denk und wollen Teil des Podcasts sein? Schicken Sie Ihre Frage an tobias.ruf@ovb24.de

Podcast zur Tour de France: Hier geht es zur aktuellen Folge

Podcast zur Tour de France 2021: „Wenn dem so kommt, wollen wir diese Chance auch nutzen“

Anschließend blickt der Teammanager von Bora-hansgrohe auf die vergangene Woche zurück. „Licht und Schatten haben wir in dieser Woche gesehen. Erst musste Peter Sagan die Tour verlassen, dann siegte Nils Politt in Nîmes. Mit Wilco sind wir weiter auf Kurs und damit auch mit der zweiten Woche zufrieden.

Zudem definiert Denk die Ziele für die letzte Tour-Woche. „Der Fokus liegt voll auf Kelderman, aber wir halten die Augen offen. Am Dienstag könnte sich für uns eine Chance auf den Etappensieg bieten. Wenn dem so kommt, wollen wir diese Chance auch nutzen.“

Tour de France 2021: Alle Termine und Ergebnisse im Überblick
Tour de France 2021: Die Gesamtwertung und die Trikotwertungen

Tour de France 2021: Das Aufgebot von Bora-hansgrohe

Peter Sagan (Slowakei), Geb.: 26.01.1990
Emanuel Buchmann (Deutschland), Geb.: 18.11.1992
Wilco Kelderman (Niederlande), Geb.: 25.03.1991
Lukas Pöstlberger (Österreich), Geb.: 10.01.1992
Tour de France 2021: Das Aufgebot von Bora-hansgrohe

Tour de France: Kuss siegt in Andorra - Gelb-Träger Pogacar bei Tour ganz souverän

Abschließend gibt es einen Ausblick auf die 16. Etappe der Tour de France 2021, die am Dienstag stattfindet. Dabei könnten Ausreißer durchkommen. „Patrick Konrad oder Emanuel Buchmann könnten Kandidaten für die Ausreißergruppe sein. Das werden wir aber erst nach dem Ruhetag entscheiden“, so Denk abschließend.

Quelle: ovb-online.de

*ovb-online.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

truf

Mehr zum Thema

Kommentare